Regisseur David Fincher (Fight Club, The Social Network) soll das kommende Biopic Steve Jobs verfilmen, stellt aber eine Bedingung.

Steve Jobs - 'Fight Club'-Regisseur stellt Bedingung: Christian Bale muss Steve Jobs spielen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/36Bild 1/361/36
Was würdet ihr von Christian Bale als Steve Jobs halten?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie The Wrap berichtet, traf er sich mit Sony Pictures Entertainments Amy Pascal und machte deutlich, den Film nur dann zu drehen, wenn Christian Bale den verstorbenen Apple-Gründer spielt.

Die Beziehung zwischen Fincher und Pascal soll während des Drehs von Verblendung eher angespannt gewesen sein, aber sie glaube an ihn als Filmemacher und tendiere dazu, dem Regisseur den ein oder anderen Wunsch zu erfüllen.

Was Sony dazu sagt und was Bale von diesem "Rollenangebot" überhaupt hält, ist nicht bekannt. Beteiligt sein werden Drehbuchautor Aaron Sorkin sowie Produzent Scott Rudin, mit denen Fincher bereits am Facebook-Film arbeitete. Dass das Gespann gemeinsam die Kassen klingeln lassen kann, zeigte The Social Network: 225 Millionen Dollar wurden weltweit in den Kinos eingenommen.

Klar ist bereits, dass der Steve Jobs betitelte Film auf der Bestseller-Biografie von Walter Isaacson basiert. Angedacht ist, das Biopic in drei längere Szenen aufzuteilen, die wiederum vor einer Produktveröffentlichung angesiedelt sind - dazu gehören der Mac, NeXT (von Jobs gegründetes Unternehmen) sowie der iPod.