Oscargewinner Ernest Borgnine ist am Sonntag im Alter von 95 Jahren im Kreise seiner Familie gestorben. Einen seiner letzten Auftritte hatte er im 'Bruce Willis'-Film R.E.D. – Älter, Härter, Besser vor zwei Jahren.

Erst in den 1950er Jahren gelang ihm der Durchbruch in der Rolle eines Marinesoldaten, nachdem er insgesamt zehn Jahre seines Lebens tatsächlich in der Marine verbrachte hatte. Für nichts in der Welt würde er diese Zeit in der Marine eintauschen, hatte er einmal gesagt. Schließlich habe ihn die Marine zu einem Mann geformt.

Wenige Jahre später spielte er im Film Marty mit, wofür er einen Oscar erhielt. Neben ihm waren unter anderem James Dean und Frank Sinatra nominiert. Ernest Borgnine dürfte man wohl aber vor allem als Dominic Santini der bekannten TV-Serie Airwolf kennen. Ebenso spielte er in Verdammt in alle Ewigkeit, Johnny Guitar, Das dreckige Dutzend und The Wild Bunch mit.

Übrigens verriet er vor wenigen Jahren sein großes Geheimnis seines langen Lebens: "Ich masturbiere viel."

Aktuellstes Video zu Stars & Sternchen

Stars & Sternchen - Jennifer Aniston: "Sex Tape"