Zum tragischen Tod von Robin Williams ist nun die genaue Todesursache bekannt. Unter den Trauernden sind auch Hollywood-Kollegen, die sich über soziale Netzwerke zu Williams äußern.

Die Welt trauert um einen ihrer größten und talentiertesten Comedian und Schauspieler - Robin Williams wurde diesen Montag tot in seinem Haus in Tiburon, Kalifornien aufgefunden.

Nun sind die genauen Umstände und seine Todesursache bekannt. So fand ihn eine persönliche Assistentin, während seine Frau Susan Schneider außer Haus war. Als niemand öffnete, klopfte die Assistentin erst an das Fenster, und ging dann ins Haus, als sie ihn vorfand - Williams hatte sich mit einem Gürtel an der Tür erhängt. Diese Information bestätigte Marin County Sheriff Keith Boyd. Williams hinterließ keinen Abschiedsbrief.

Indes meldeten sich viele Stars und Kollegen zu Wort und bekundeten ihre Anteilnahme.

  • Ben Stiller: "Ich war immer ein Fan von ihm. Vielen Menschen meines Alters denken da wahrscheinlich ähnlich, dass er und Steve Martin und Bill Murray verkörpert haben, was es bedeutet, lustig zu sein. Seine Freundlichkeit und Großzügigkeit ist das, woran ich denke. Wie nett er war zu jedem, der mit ihm sprechen wollte. Und er konnte einfach gar nicht anders, als lustig zu sein."
  • Sarah Michelle Gellar: "Mein Leben ist besser, weil ich Robin Williams kannte. Für meine Kinder war er Onkel Robin, für alle seine Kollegen war er der beste Chef von allen und für mich war er nicht nur eine Inspiration, sondern der Vater, von dem ich immer geträumt hatte."
  • Barack Obama: "Robin Williams war Soldat, Arzt, Genie, Kindermädchen, Präsident, Professor, ein lärmender Peter Pan und alles dazwischen. Er brachte uns zum Lachen. Er brachte uns zum Weinen. Die Familie Obama kondoliert Robins Familie, seinen Freunden und allen, die ihre Stimme und ihre Kunst dank ihm gefunden haben."

Auch Williams' Tochter Zelda Rae Williams verabschiedete sich von ihrem Vater mit einem Zitat aus Antoine de Saint-Exupérys Der kleine Prnz: "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können. Ich liebe dich. Ich vermisse dich. Ich werde versuchen, nach oben zu schauen. - Z."

Williams letzter Tweet auf Twitter galt auch seiner Tochter Zelda. So gratulierte er ihr am 31. Juli, nur zehn Tage nach seinem Geburtstag, zu ihrem Ehrentag. Sie sei zwar jetzt ein Vierteljahrhundert alt, dennoch bleibe sie auf immer seine kleine Prinzessin.