In einem Interview sprach Leonardo DiCaprio über seine "verpassten" Superheldenrollen, denen er allerdings ganz und gar nicht nachtrauere.

Stars & Sternchen - Leonardo DiCaprio spricht über die Ablehnung von Robin, Spider-Man und Anakin Skywalker

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Leonardo DiCaprio ist demnächst in The Revenant - Der Rückkehrer zu sehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn es etwas gibt, wofür die Fans ihn lieben, dann ist es seine Vielseitigkeit und sein Schauspieltalent. Mit jungen Jahren bereits in ausgezeichneten Dramen wie This Boy's Life neben Robert De Niro und Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa neben Johnny Depp zu spielen, das prägt fürs Leben. Heute ist es kaum vorstellbar, dass Leonardo DiCaprio in Superheldenstreifen auftritt. Das war zwar bereits spätestens nach Martin Scorseses Gangs of New York nicht mehr vorstellbar, auch wenn er seine Leinwandkarriere mit Critters 3 begann, doch es gab auch Zeiten, in denen ihm derartige Rollen angeboten wurden, wie der Mime in einem Interview mitteilte.

DiCaprio fühlte sich nicht bereit für "große Rollen"

Als aufstrebender junger Schauspieler zieht es nicht wenige in Hollywoods Blockbuster-Produktionen. Vielen wird gesagt und manchmal scheint es auch so, dass eine Rolle in einem derartigen Film der eigenen Karriere dienlich sei. So geschehen bei Hayden Christensen, der Anakin Skywalker in George Lucas' Star Wars: Episode II und III verkörperte.

DiCaprio hatte dagegen nie derlei Ambitionen. Auf die Frage, was es mit dem Gerücht auf sich hat, ihm sei die Rolle des Robin in Joel Schumachers Batman & Robin an der Seite des Nippel-Batmans George Clooney angeboten worden, antwortet DiCaprio, dass er nicht einmal zum Screen-Test gekommen sei. Es habe nur ein Meeting mit Schumacher gegeben.

"Ich denke nicht, dass ich die Rolle unbedingt wollte", so DiCaprio. "Soweit ich mich erinnern kann, ging ich zum Meeting, aber wollte die Rolle nicht spielen. Joel Schumacher ist ein sehr talentierter Regisseur, aber ich denke nicht, dass ich bereit für so etwas war."

Vielleicht ist DiCaprio einfach nur höflich und wollte nicht sagen, dass er das Drehbuch mies fand. Auf die Frage, ob er das Gefühl habe, noch rechtzeitig von Bord gegangen zu sein, lacht er lediglich. Selbst Clooney entschuldigte sich noch Jahre später für den Film.

Auch Anakin Skywalker und Spider-Man waren ihm noch eine Nummer zu groß

Dasselbe Spiel auch bei Star Wars: Episode II - Der Angriff der Klonkrieger und Sam Raimis Spider-Man.

"Ich hatte auch ein Meeting mit George Lucas in Bezug auf die Star Wars-Prequels. Selbes Szenario. Fühlte mich nicht bereit für den Sprung ins Wasser."

Auch bei Spider-Man wollten ihn die Macher haben. Doch DiCaprio lehnte ab und die Rolle ging schlussendlich an seinen Freund Tobey Maguire, der sie perfekt verkörperte.

Als Nächstes sehen wir DiCaprio in Alejandro González Iñárritus The Revenant - Der Rückkehrer, der am 6. Januar 2016 in den Kinos startet.

Aktuellstes Video zu Stars & Sternchen

Stars & Sternchen - Jennifer Aniston: "Sex Tape"