'Star Wars'- und 'Indiana Jones'-Schöpfer George Lucas will in der US-Stadt Chicago ein Kunstmuseum namens "Lucas Museum of Narrative Art" eröffenen, in dem es um "Erzählende Kunst und die Evolution visueller Darstellungen" geht.

Stars & Sternchen - George Lucas mit eigenem Museum in Chicago

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
Auch das ein oder andere AUsstellungsstück rund um Star Wars dürfte in dem Museum zu sehen sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Versprochen werden Illustrationen zum Kino bis hin zur Digitalen Kunst. Für Lucas sei es eine Ehre, das Museum in einer Stadt zu errichten, die bereits eine lange Tradition im Umgang mit Kunst vorweisen könne. Zu sehen sein werden digitale Kunstwerke, Gemälde und Illustrationen aus Lucas' persönlicher Sammlung.

Bürgermeister Rahm Emanuel sagte dazu: "George Lucas revolutionierte in den letzten vier Jahrzehnten die Kunst des Erzählens. Wir sind stolz, Empfänger dieses großartigen Vermächtnisses zu sein, das jedem die Möglichkeit geben wird, Narrative Art kennenzulernen und zu erleben."

Es sei weltweit das einzige Museum dieser Art, wobei es erst 2018 eröffnen soll. Los Angeles und San Francisco hatten ebenfalls Interesse an dem Museum. In San Francisco wollte man es an einem Platz neben der Golden Gate Bridge errichten, das aber lehnte die Stadt ab.