Immer wieder sagte er nein zu einer Rückkehr als Harry Potter. Doch nun klingt Daniel Radcliffe wesentlich offener für die Rolle, die ihn berühmt machte.

Für viele ist er noch heute das Gesicht einer der bekanntesten und erfolgreichsten Kinoreihen aller Zeiten; die Rede ist von Daniel Radcliffe als talentierter Zauberschüler Harry Potter nach der nicht minder erfolgreichen Buchreihe von Autorin Joanne K. Rowling.

Das letzte Mal war er 2011 in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil zwei in seiner bekanntesten Rolle zu sehen. Danach hat sich Radcliffe vermehrt in komplett atypischen Rollen jenseits des Mainstreams vergraben, um bloß nicht auf die Rolle des "netten Kerls" festgelegt zu werden. In all den Jahren danach bekräftigte er immer wieder, dass er nicht vorhabe, jemals wieder als Harry Potter aufzutreten.

Vielleicht doch

In einem aktuellen Interview klang er nun ganz und gar nicht mehr dermaßen abgeneigt wie noch zuvor.

"Es käme auf das Drehbuch an", so Radcliffe auf die Frage, ob er nicht doch eventuell in einer neuen Verfilmung erneut die Brille aufsetzen würde. "Die Umstände müssten schon außergewöhnlich gut sein. Aber ich bin mir sicher, das sagte auch schon Harrison Ford über Han Solo, und seht, was dann passiert ist! Also sage ich nein für den Moment, aber lasse Spielraum für die Zukunft."

Würdet ihr Radcliffe wieder als Harry Potter sehen wollen?

Harry Potter - Was wurde eigentlich aus den Harry-Potter-Stars?

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (45 Bilder)

Aktuellstes Video zu Stars & Sternchen

Stars & Sternchen - Jennifer Aniston: "Sex Tape"