Starbuck - Infos

David führt ein sorgloses Leben. Er schafft es erfolgreich, sich vor jeder Verantwortung zu drücken, faulenzt den ganzen Tag und genießt seine Beziehung mit der Polizistin Valerie. Als sie ihm eines Tages verrät, dass sie von ihm geschwängert wurde, kommen einige heikle Erinnerungen an seine Vergangenheit zurück an die Oberfläche: vor über zwanzig Jahren hat er massenweise Sperma an eine Befruchtungsklinik gespendet, um seine Finanzen aufzustocken.

Pünktlich zum Glück der werdenden Eltern, wird diese Vergangenheit nun zu einem echten Problem. Wie er erfährt, hat David, der stets unter dem Pseudonym "Starbuck" gespendet hat, 533 Kinder. Davon haben 142 Sammelklage gegen die Klinik eingereicht, um zu erfahren wer ihr leiblicher Vater ist.

Davids bester Freund und Vater von vier Kindern ist glücklicher Weise Anwalt und steht ihm bei diesem Fiasko bei. Über ihn erhält er von den Klägern auch eine Mappe mit Informationen über seine vielen Kinder. Anfangs ignoriert der Faulpelz diese; doch im Laufe der Zeit entwickelt sich echtes Interesse an seinen Kindern und Vaterstolz macht sich breit... Dabei vergisst er jedoch beinahe, sich um seinen kommenden Nachwuchs mit Valerie Gedanken zu machen.