Wie IndieWire kürzlich berichtete, wird John Williams nicht den Soundtrack von Star Wars: Rogue One übernehmen.

Williams war bislang für die 'Star Wars'-Soundtracks verantwortlich und wird jenen auch zum kommenden Star Wars: The Force Awakens beisteuern. Doch bei den Spin-offs wird er sich offenbar raushalten.

Stattdessen soll angeblich Alexandre Desplat den Soundtrack zu Star Wars: Rogue One komponieren, der mit Regisseur Gareth Edwards bereits in der Vergangenheit zusammenarbeitete.

Desplat kennt man etwa für Soundtracks zu The Imitation Game, The Grand Budapest Hotel, Zero Dark Thirty sowie Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1 und 2.

John Williams ist schon 83 Jahre alt und einer der bekanntesten Filmkomponisten. Neben Star Wars sorgte er für Soundtracks zu Klassikern wie Indiana Jones, Der weiße Hai, Schindlers Liste, E.T. – Der Außerirdische, Der Soldat James Ryan, Hook und viele mehr.

Unterdessen wurde bekannt, dass Williams wegen gesundheitlichen Problemen in der Vergangenheit nicht den Score zu Steven Spielbergs The Playlist schreiben konnte. An den Plänen zu Star Wars soll sich aber nichts ändern.