Im Gespräch teilte Regisseur Rian Johnson mit, worauf wir uns in Star Wars: Episode VIII einstellen dürfen und versprach, der Film werde ein Knaller und lustig.

Star Wars: Episode VIII - Regisseur Rian Johnson: Der Film wird ein Knaller und lustig

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Luke Skywalker wird Rey in die Macht einweisen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nicht wenige sahen in J.J. Abrams' Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht nicht mehr als ein Remake von Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung. Und so wie es aussieht, könnte dies auch auf Star Wars: Episode VIII zutreffen, denn wie Regisseur Rian Johnson in einem Gespräch bestätigte, wird sich der Film um die Beziehung zwischen Luke Skywalker und Rey drehen und direkt an den Cliffhanger aus Episode VII anschließen.

"Ich wollte nicht zwei Jahre weiterspringen", so Johnson. "Ich wollte sehen, was direkt im nächsten Augenblick passiert."

Es wird offenbart werden, warum Luke Skywalker sich ins Exil begeben hat und auch, wie Rey mit der Macht umgeht, wie sie diese Gabe für sich nutzt. "Sie unternimmt die ersten Schritte, um mit dem klarzukommen, was schon immer in ihr war, worüber sie sich nie im Klaren war, und das erst angefangen hat, sein volles Potenzial zu entfalten."

Das sei zwar ein mehr als familiäres Element innerhalb der Saga, aber für Johnson unumgänglich, um tiefer in die Materie und die Charaktere eintauchen zu können. Die Beziehung zwischen Luke Skywalker und Rey werde das Schlüsselelement des Films und besonders Skywalker der Angelpunkt sein.

Mehr Spaß für alle

Bei all den ernsten Themen werde dem Spaß aber ebenfalls viel Raum gelassen. Was bereits in Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht funktionierte wird auch in Episode VIII nicht zu kurz kommen. "Ich will, dass es ein Knaller wird und spaßig und die Achterbahnfahrt, die Das Erwachen der Macht und die originale Trilogie bereits waren", so Johnson. Auch bei Lucasfilm hat man sich also Marvel Studios' Guardians of the Galaxy zu Herzen genommen.

Bei allem Spaß, den die Fans sicherlich haben werden, wird es aber auch einen kleinen Wermutstropfen geben: Es wird das letzte Mal sein, dass man die kürzlich verstorbene Carrie Fisher auf der Leinwand sieht, ihre Szenen hatte sie bereits alle im Kasten. Fraglich bleibt nur, ob es Änderungen geben wird, denn auch in Episode IX hätte sie mitspielen sollen.

Star Wars: Episode VIII startet voraussichtlich am 14. Dezember 2017 in den deutschen Kinos.