Selbst gestandene Hollywood-Stars müssen manchmal hausieren gehen. So hat Hulk-Darsteller Mark Ruffalo Star Wars: Episode VIII-Regisseur Rian Johnson in einer Email um eine Rolle in Episode VIII gebeten.

Es heißt ja, bekannte Hollywood-Stars bekämen viele Rollen quasi hinterhergeworfen. Doch manchmal muss auch ein gestandener Hollywood-Star hausieren gehen, wenn es um eine Rolle in einem bedeutenden Film geht. Und wenn man den Regisseur vielleicht schon von einem früheren Projekt kennt, umso besser.

So teilte Mark Ruffalo, den die meisten als Dr. Bruce Banner / Hulk in Marvel's The Avengers kennen, in einem Interview mit, dass er Regisseur Rian Johnson, mit dem er bereits an Brothers Bloom gearbeitet hat, eine Email geschrieben habe, und deutete gleich an, dass es die erste Email nach Jahren sei. Ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt.

"In meiner ersten Mail nach all den Jahren stand, 'Rian, Gratuliere dir zu allem, was du bisher gemacht hast. Und nebenbei, wenn es eine Rolle in Star Wars gibt, bitte, ziehe mich in Betracht", so Ruffalo wohl nicht ganz ohne Augenzwinkern. "Ich liebe es, mit Rian abzuhängen, am Set abzuhängen macht Spaß, aber ich hätte gern eine Rolle."

Demnächst wird man Ruffalo in Infinitely Polar Bear und Foxcatcher mit Steve Carell und Channing Tatum sehen können.