Rund um die San Diego Comic Con tat sich in Sachen Star Wars natürlich auch einiges. Es gab Panels zu „Star Wars: Rebels“, Marvel hat seine neuen Comics vorgestellt und vieles mehr. Am Kuriosesten ist aber sicherlich ein Bild, das Zack Snyder via Twitter gepostet hat. Es zeigt Henry Cavill als Sith. Er trägt eine Kutte, das Gesicht liegt im Halbschatten, in den Händen hat er ein rotes Lichtschwert – und auf der Brust ist noch ein klein wenig vom bekannten Superman-Logo zu sehen.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - Deutscher TV Spot mit Rey im Fokus17 weitere Videos

Natürlich hat dieses Bild für Diskussionsstoff gesorgt, ein wie auch immer geartetes Crossover, von dem der eine oder andere vielleicht gleich geträumt hat, steht aber nicht zur Diskussion: Weil Warner und Disney eben nicht kollaborieren. Wo es in der Theorie denkbar wäre, dass sich Marvel- und Star-Wars-Figuren treffen, wird es das bei DC und Star Wars nicht geben. Zumindest solange nicht, wie Warner und Disney Konkurrenten sind.

Da müsste der eine schon den anderen schlucken. Was so ungewöhnlich natürlich nicht ist. Immerhin gab es von Rupert Murdoch gerade ein Kaufangebot an Warner. 80 Milliarden Dollar boten er und seine Partner, für die Warner-Oberen war das zu wenig. Unwahrscheinlich, dass Disney sich eine derartige Summe leisten könnte, wenn doch, wäre es aber natürlich ein Coup, würden dann doch nicht nur Marvel und Star Wars, sondern auch noch DC unter einem Dach vereint sein.

Nur irre Träume, keine Frage, aber doch eine interessante Vorstellung. Erleben wird man es aber wohl nicht, und wenn doch, dann würde ein solcher Superkonzern die Konkurrenz fast ersticken. Ohnehin hat Disney mit Marvel und Star Wars schon einige der größten Moneymaker am Start, was das Kino- und Merchandising-Geschäft betrifft.

Star Wars Inside #7 - Wisst ihr, was ein Super-Sith ist?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 103/1061/106
Was soll uns dieses Bild wohl sagen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aber zurück zu Super-Sith. Was mag uns dieses Bild wohl sagen? Man kann nur spekulieren, aber eines wäre ja durchaus denkbar, dass es Zack Snyders Wink mit dem Zaunpfahl ist. Der Regisseur wurde schon einmal als möglicher Kandidat für einen „Star Wars“-Spin-off-Film gehandelt.

Zacks Star Wars

Gut möglich, dass Verhandlungen stattfinden. Noch ist Snyder zwar mit seiner Arbeit am DC-Universum beschäftigt, nach 2017 treten aber sicherlich Vakanzen auf. Und wie könnte man die schöner schließen, als mit einem „Star Wars“-Film.

Snyder ist ein wenig polarisierend. Seine Filme gefallen nicht jedem, er bringt aber eine Kinetik mit, die Kino in ihrer pursten Form ist. So schön wie bei Snyder sieht Action selten anderswo aus. Genau dieses Gefühl könnte er auch zu „Star Wars“ bringen. Man stelle sich nur vor, eine Art „Die glorreichen Sieben“-Geschichte mit einer Handvoll Jedi, die einen Planeten – oder auch nur eine Stadt – gegen eine erbarmungslose Übermacht verteidigen müssen. Das wäre „300 meets Jedi Knight“. Wer würde das denn nicht sehen wollen?

Star Wars Inside #7 - Wisst ihr, was ein Super-Sith ist?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
Zack Snyder macht Star Wars... Würde euch das gefallen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Natürlich ist all das reine Spekulation, immerhin muss Super-Sith rein gar nichts bedeuten. Es kann auch einfach nur ein Gag sein. Denn letzten Endes ist doch aus dieser Generation praktisch jeder ein „Star Wars“-Fan und so könnte dieses Bild nichts anderes als die Ehrerweisung vor „Star Wars“ sein. Oder, wenn man es zynischer sehen will, ein toller Werbegag für „Batman v Superman“, der praktisch nichts gekostet hat. Solcherlei Werbung ist schließlich immer die Beste.

Boyegaman!

Im Lager von J.J. Abrams reagierte man auf jeden Fall prompt und steckte John Boyega in ein Batman-Kostüm, während er in der Hand den Blaster von Han Solo hält. Zugegeben, das sieht deutlich weniger cool aus, vor allem, weil die Batmaske etwas schrumpelig erscheint, aber dieser „Dialog“ zwischen Filmemachern hat etwas Aufreizendes.

Ein bisschen ist es wie auf dem Schulhof, wo die coolen Kids einander übertrumpfen wollen, mit ihren noch cooleren Freunden. Twitter ist dabei der Schulhof, Super-Sith und Boyegaman sind dabei die coolen Freunde. Aber seien wir uns ehrlich, Snyders Kumpel ist da einfach noch ein bisschen cooler.

Star Wars Inside #7 - Wisst ihr, was ein Super-Sith ist?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 103/1061/106
Welch verstörendes Bild. Danke dafür, J. J.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Letzten Endes sind diese beiden Bilder nur Momentaufnahmen der gigantischen Werbemaschinerie, die hinter „Star Wars“ und den DC-Filmen steckt, aber sie regen die Phantasie an. Im Grunde sind sie der Stoff für Fan-Fiction, von der es in den Weiten des Internets auch einige gibt, die schon vor langer Zeit „Superman“ und „Star Wars“ kombiniert haben.

Mehr als das können diese Bilder auch nicht sein, zumindest so lange nicht, bis man hört, dass Zack Snyder eben doch für einen „Star Wars“-Film unterschrieben hat. Das würde mir schon gefallen, ich mag seine Arbeiten (mehrheitlich). Und dass er Weltraum-Science-Fiction gut kann, hat er ja schon mit dem Prolog von „Man of Steel“ bewiesen. Abwarten und Tee trinken, mehr kann man im Moment eh nicht tun. Eines ist auf jeden Fall richtig: Es ist eine tolle Zeit, ein Fan von „Star Wars“ und Superhelden zu sein.

Welcher Weg ist der einzig wahre?

  • 38%Grauer Jedi
  • 35%Kodex der Jedi
  • 27%Kodex der Sith
Es haben bisher 3013 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen