Nur noch etwas mehr als eine Woche, dann startet J.J. Abrams' Star Wars Episode VII - Das Erwachen der Macht in den Kinos. Während die Fans es kaum mehr erwarten können, den Film zu sehen, hat Schöpfer George Lucas den Film bereits gesehen. Und sein Urteil fällt, nun ja, diplomatisch aus.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - Wie lautet George Lucas' Urteil zu Star Wars: Episode VII?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 103/1041/104
George Lucas' Meinung klingt nicht gerade überschwenglich
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nicht mehr lange, dann werden wir endlich in den Genuss des seit Monaten gehypten Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht kommen, Regisseur J.J. Abrams' Start der neuen Star Wars-Trilogie. Schöpfer George Lucas ist erstmals nicht mehr direkt involviert. Umso gespannter waren die Fans auf sein Urteil. Den Film hat er mittlerweile gesehen. Und wie fand er ihn?

"Ich denke, die Fans werden den Film lieben", so Lucas bei den Kennedy Center Honors in Washington am vergangenen Sonntag, wo er für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. "Es ist genau die Art Film, wonach sie gesucht haben."

Interessante Aussage. Offensichtlich hat es Lucas vermieden, seine persönliche Meinung wiederzugeben und sich stattdessen darauf bezogen, wie es wohl den Fans gefallen könnte. Dabei hatte Lucasfilm-Präsidentin und Produzentin Kathleen Kennedy erst vor kurzem noch gesagt, Lucas habe den Film "sehr gemocht".

Disney führt nicht Lucas' Ideen fort

Wir erinnern uns, in der Morgensendung CBS This Morning teilte Lucas mit, dass die neue Trilogie auch nicht mehr auf seinen ursprünglichen Ideen basiert.

"Das ultimative Problem war, sie schauten sich meine Geschichten an und sagten, 'Wir möchten etwas für die Fans machen'", so Lucas. "Die Leute verstehen nicht, dass es sich hierbei in Wahrheit um eine Seifenoper handelt, die sich um Familienprobleme dreht - und nicht um Raumschiffe. Also haben sie entschieden, dass sie meine Geschichten nicht verwenden möchten und sie entschieden sich dazu, ihr eigenes Ding durchzuziehen. Also sagte ich, 'Fein, ich gehe meinen Weg und ich lass sie ihren Weg gehen.'"

Gut möglich also, dass Lucas glaubt, die Fans werden mit Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht genau das kriegen, was sie an der Star Wars-Reihe so lieben - Raumschiffkämpfe und Spektakel. Und offenbar ist es nicht das, was ihm vorschwebte.

J.J. Abrams ist anderer Meinung

Eine gänzlich andere Meinung vertritt dagegen Regisseur Abrams. In einem Interview riet er den Fans, sich "auf eine Enttäuschung" einzustellen. Er könne es sich beileibe nicht vorstellen, dass sein Film an die Kinomagie eines George Lucas heranreiche. "Aber wir haben unser Bestes versucht", so Abrams.

Eine eigene Meinung könnt ihr euch ab dem 17. Dezember kommender Woche bilden, wenn Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht in den hiesigen Kinos startet.