Regisseur J.J. Abrams sprach in einem Interview während des Visual Effects Society Awards über seinen kommenden Film Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht, und auch über das Lichtschwert, das für Furore unter den Fans sorgte.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - Regisseur J.J. Abrams spricht über den Film und das Lichtschwert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 103/1041/104
Das Lichtschwert, über das jeder Fan spricht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei den Visual Effects Society Awards wurde Regisseur und Produzent J.J. Abrams mit dem Visionary Award ausgezeichnet. Und Ende des Jahres darf Abrams erneut beweisen, wie stark seine Visionen tatsächlich sind, und ob sie reichen, die neue Star Wars-Trilogie in ein neues Zeitalter zu lotsen. Zumindest was das Design eines der Lichtschwerter angeht, hat der Meister bereits das richtige Händchen für bewiesen.

"Ich kann euch gar nicht sagen, wieviele gegensätzliche E-Mails ich von Leuten seit der Enthüllung des Lichtschwerts erhalten habe, die es mit unglaublicher Detailtiefe verteidigt haben", so Abrams. "Ich habe Dinge erfahren, die einfach wahnsinnig sind, und Leute, die mir gezeigt haben, wie es einen tötet, und dass es keinen Sinn ergibt. Es war so lustig, die Argumente zu sehen, die dabei entstanden sind."

Er könne aber versichern, dass es bei ihm und seinem Team nicht anders gewesen sei. Viele Diskussionen seien vonnöten gewesen, bis das Design des Lichtschwerts stand. Erst war es eine Skizze, dann am Ende genau das, was man nun im Teaser zu sehen bekam. Von daher sei es amüsant, zu sehen, wie die Fans dieselbe Diskussion führten.

Den Film selbst habe er noch nicht ganz gesehen, schließlich befinde er sich noch immer im Schnitt-Prozess, doch die IMAX-Sequenz habe er sich bereits angeschaut. Man kann sich natürlich auch vorstellen, dass viele der visuellen Effekte noch nicht vervollständigt wurden, doch das Besondere an Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht ist schließlich die Ankündigung des Teams, dass man visuelle mit echten Effekten kombinieren wolle, um das Star Wars-Feeling der alten Trilogie wiederzugewinnen.

"Ich habe das Gefühl, dass das Schöne an der heutigen Zeit des Filmemachens die Auswahl an Werkzeugen ist, die man zur Verfügung hat. Aber das bedeutet nicht, dass die neuen Werkzeuge auch automatisch die richtigen sind. Und es gibt eine Menge Situationen, wo wir auf die alte Schule zurückgriffen, und CG eher dazu nutzen, Dinge zu entfernen, statt sie hinzuzufügen."

Es gebe zwar dennoch eine nicht unerhebliche Menge an visuellen Effekten im Film, doch man habe so oft es ging, auf praktische Effekte zurückgegriffen. Er könne es kaum erwarten, bis das Publikum diese Mischung aus computergenerierten und von Hand erstellten Effekten sehen könne.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht startet am 17. Dezember 2015 in den deutschen Kinos.