'Star Trek'-Regisseur J.J. Abrams wird Star Wars: Episode VII drehen, nachdem er im letzten Jahr noch meinte, das Regieangebot abgelehnt zu haben. Offiziell ist zwar noch nichts, doch immer mehr zuverlässige und gut informierte Branchenmagazine bestätigen J.J. Abrams als Regisseur, darunter Variety, The Wrap und Deadline.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - J.J. Abrams dreht Episode 7

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 103/1041/104
J.J. Abrams soll Episode 7 drehen. Was haltet ihr davon?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es dürfte also nur noch eine Fage von Stunden sein, bis Disney eine Pressemitteilung herausgibt. Im letzten Jahr versprach man die Enthüllung des Regisseurs für Januar. Tatsächlich war J.J. Abrams von Anfang an der Wunschkandidat der Macher.

Erst im Dezember hieß es, er wolle nicht an dem Film beteiligt sein und lieber als Fan im Kino sitzen, um nicht zu wissen, was auf ihn zukomme. Auch würde sich das ein wenig beißen, wenn der Regisseur von Star Trek Star Wars verfilme.

Die Lager der 'Star Wars'-Fans sind mit dieser Entscheidung definitiv gespalten, bereits im Vorfeld gab es zahlreiche und teilweise hitzige Diskussionen, ob J.J. Abrams wirklich der richtige Regisseur für diesen Job sei. Übrigens soll sogar Ben Affleck ein Kandidat für die Regie gewesen sein.

Sobald die offizielle Bestätigung eingetrudelt ist, werden wir die News updaten. Weder LucasFilm noch Disney oder gar die Sprecher von J.J. Abrams wollten spontan einen Kommentar abgeben - da bereitet man im Hintergrund offenbar die Ankündigung vor.