In einem Interview sprach Harrison Ford über die Rolle, die seine Karriere begründete und teilte mit, dass wir in Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht mehr zu Han Solos Hintergrundgeschichte erfahren werden.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - Harrison Ford: Episode VII wird mehr Hintergrunddetails zu Han Solo liefern

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 103/1041/104
"Damit unterbreitest du Angebote, die keiner ablehnen kann."
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Heute kann man sich Harrison Ford nicht mehr wegdenken. In den 80ern und 90ern war er in gleich mehreren ikonischen Rollen zu sehen, die man wirklich nur als larger than life, als überlebensgroß bezeichnen kann. Indiana Jones fällt da einem gleich ein. Oder Jack Ryan und Rick Deckard. Aber wer weiß, ob er diese Rollen ergattert hätte, wäre er nicht als gerissener Weltraum-Schmuggler Han Solo in Erscheinung getreten. Eine Rolle, der er viel zu verdanken hat, mindestens aber seine Hollywood-Karriere.

Han Solo wird nicht einfach nur dastehen und winken

Und nun, über 30 Jahre später schlüpft Harrison Ford erneut in die Rolle von Han Solo. Diese Rückkehr in diese kultige Rolle sei äußerst befriedigend.

"Ich bin hocherfreut, erneut dabei zu sein und Teil dieses Unternehmens sein zu können, das vor über 30 Jahren so viel in meinem Leben bewirkt hat", so Ford. "Als der erste Star Wars rauskam, nutzte ich die Gelegenheit des Erfolgs, um ein paar andere Filme zu drehen - ich habe sofort an unterschiedlichen Dingen gearbeitet und es war schon immer meine Ambition, unterschiedliche Filme für ein unterschiedliches Publikum zu machen, unterschiedliche Charaktere zu spielen und in unterschiedlichen Filmgenres zu sein. Und es war wirklich der Erfolg des ersten Star Wars-Streifens, der mir die Gelegenheit dazu gab. Ich habe mich also niemals von der Rolle in ein Muster gedrängt gefühlt."

Auch wenn Ford bereits im fortgeschrittenen Alter von 73 Jahren ist, hätte er sich nicht am Set blicken lassen, wenn seine Rolle nur darin bestanden hätte, vorbeizuschauen und mal zu winken. "Ich war da, um dabei zu helfen, einen Charakter darzustellen, der eine Schlüsselrolle in der Geschichte hatte."

Dennoch habe sich Han Solo kaum verändert. Er sei erfahrener und vielleicht sogar altersweise. "Der Film wird einige Details zu seiner Geschichte enthüllen, die sicherlich interessant sein dürften und bei denen man annehmen kann, dass sie ihn in gewisser Weise verändern werden."

Star Wars ist Teamplay

Auch wenn Ford nun nicht mehr zu den Jungspunden gehört, habe er sich am Set nicht wie ein Mentor oder dergleichen gefühlt, sondern als Teil eines enorm talentierten Teams und auch die Arbeit mit Regisseur J.J. Abrams sei derart gut verlaufen, dass er fest davon überzeugt sei, dass das Publikum den Film aufregend finden werde.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht startet am 17. Dezember dieses Jahres.

18 weitere Videos