Vom Hollywood Reporter kommt ein interessantes Gerücht, wonach Luke Skywalker (Mark Hamill), Prinzessin Leia (Carrie Fisher) und Han Solo (Harrison Ford) in der kommenden Star Wars: Episode 7 in den Vordergrund treten sollen.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - Gerücht: Luke, Leia und Han Solo sollen ein letztes Mal im Mittelpunkt stehen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 103/1041/104
Stehen die drei Figuren doch im Vordergrund?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bisher sah es eher so aus, dass Drehbuchautor Michael Arndt den drei Kultfiguren kleinere Rollen geben würde, um deren Nachkommen in den Mittelpunkt zu stellen. Das hat sich nun wohl aber geändert. Mit diesem Schritt sollen die Fans die drei Charaktere noch einmal auf der großen Leinwand bewundern dürfen, bevor sie in den Ruhestand geschickt werden.

Somit befinden sich deren Nachkommen laut den Quellen also in Nebenrollen, bevor sie in Episode 8 und 9 schließlich in den Vordergrund rücken. Inzwischen wurden angeblich auch einige Charaktere aus dem Skript entfernt, andere sind frisch hinzugekommen.

Weiter heißt es, dass Michael Fassbender für eine Rolle vorgesprochen hat und auch Hugo Weaving einer der Kandidaten wäre. Spielen soll dieser einen imperialen Offizier. An anderer Stelle (The Wrap) wird berichtet, dass Jesse Plemons eine der Hauptrolle übernehmen wird - ihn kennt man als Bösewicht Todd Alquist aus der TV-Serie Breaking Bad. Details zu der Rolle wurden nicht genannt.

Ansonsten heißt es noch, die Macher würden sich auf der Suche nach einer jungen Frau Mitte 20 befinden, die die Tochter oder Enkelin von Obi-Wan Kenobi verkörpern soll.