Nach seinem doch recht heftigen Vergleich, in dem er Disney mit Mädchenhändlern gleichgestellt hat, entschuldigte sich Star Wars-Schöpfer George Lucas in einem Statement für seinen verbalen Ausrutscher.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - George Lucas entschuldigt sich für seine Wortwahl

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 103/1041/104
George Lucas ist enttäuscht daüber, was Disney aus seiner Schöpfung gemacht hat
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kurz vor dem Kinostart von Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht hielt sich Schöpfer George Lucas in Bezug auf seine persönliche Meinung noch zurück. "Ich denke, die Fans werden den Film lieben" und "Es ist genau die Art Film, wonach sie gesucht haben", so der 73-Jährige auf die Frage, wie ihm Disney und J.J. Abrams' neuer Star Wars-Streifen gefallen habe. Geschickt ließ er dabei seine eigene Meinung außen vor. Nun wissen wir auch wieso. Lucas wollte wohl nicht gleich zum Kinostart für Zündstoff sorgen, indem er seinem Ärger freien Lauf lässt. Selbst wenn einem das Ergebnis nicht gefällt, muss man es nun mal nicht gleich torpedieren. Etwas, was ein Josh Trank [Fantastic Four] erst noch lernen muss.

"Disney ist ein Haufen Mädchenhändler"

Was er wirklich über Star Wars: Episode VII und vor allem über Disneys Methoden denkt, das hat er nun in einem rund einstündigen Interview mit US-Moderator Charlie Rose mitgeteilt. Was die Reihe betreffe, so sehe er die Filme noch immer als seine Kinder an. Dafür hatte er keine schönen Worte für Disney übrig: "Ich habe sie an Mädchenhändler verkauft, die diese Dinge nehmen und..." Gut, dass er den Satz nicht beendete. Wer weiß, ob es nicht noch zu einem Eklat gekommen wäre.

George Lucas entschuldigt sich

Jedenfalls entschuldigte er sich nun für seine harsche Kritik. "Ich habe mich versprochen und eine sehr unangebrachte Analogie bemüht", so der Star Wars-Schöpfer. "Und dafür entschuldige ich mich. Ich kläre selten mit Statements über meine Gefühle auf, aber ich hatte das Gefühl, dass es wichtig sei, klarzustellen, dass Disney im Besitz des Franchises ist und es im Film, Fernsehen und Freizeitparks in aufregende neue Richtungen bewegt."

Auch sei er vom gigantischen Erfolg von Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht geradezu überwältigt, der mittlerweile bei weltweiten Einnahmen von rund 1,3 Milliarden Dollar liegt und demnächst an Jurassic World vorbei- und auf Platz drei der erfolgreichsten Filme aller Zeiten segeln wird, direkt hinter James Camerons Doppelpack Avatar - Aufbruch nach Pandora und Titanic. Analysten gehen davon aus, dass Star Wars: Episode VII auch an Titanic vorbeiziehen wird. Ob er es allerdings schafft, Avatar zu übertreffen? Zumindest steht der Kinostart auf dem (zweit-)stärksten Kinomarkt der Welt noch aus. In China startet Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht offiziell in der kommenden Woche.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - Was wurde eigentlich aus den Stars der Original-Trilogie?!

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (34 Bilder)

Aktuellstes Video zu Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - Deutscher TV Spot mit Rey im Fokus17 weitere Videos