Regisseur J.J. Abrams bestätigte laut The Wrap, dass das Drehbuch zu Star Wars Episode 7 fertig ist. Damit stehen also alle Stränge, Charaktere und Co. Bis zuletzt arbeitete J.J. Abrams gemeinsam mit Lawrence Kasdan (Das Imperium schlägt zurück) an dem Skript.

J.J. Abrams konzentriert sich nun nach eigenen Angaben voll und ganz auf Episode 7.

Um was es da geht, darüber wird natürlich noch geschwiegen. Nach aktuellen Gerüchten sollen überraschend doch Luke Skywalker (Mark Hamill), Prinzessin Leia (Carrie Fisher) und Han Solo (Harrison Ford) im Mittelpunkt stehen und ihren letzten großen Auftritt erhalten.

Die machen dann direkt den Weg für den eigenen Nachwuchs frei, der in Episode 8 und 9 schließlich im Fokus steht. Einer davon könnte von Jesse Plemons gespielt werden, den man vor allem als Bösewicht Todd Alquist aus der TV-Serie Breaking Bad kennt. Dass es mit ihm Gespräche gegeben hat, bestätigte J.J. Abrams ebenso. Ob er allerdings auch an Bord ist, das verriet er nicht.

Darüber hinaus wurde der Regisseur gefragt, ob er die neuen 'Star Wars'-Filme in IMAX drehen wird. Seine Antwort: Episode 7 sollen ganz normal auf Film gebannt werden, denn bei IMAX seien die Kameras sehr laut und sehr unzuverlässsig. Der gesamte Prozess sei sehr langsam und bringe noch einige andere Probleme mit sich. Aktuell würden die Macher an digitalen Versionen der IMAX-Kameras arbeiten, so dass es eines Tages vielleicht besser wird.