Jetzt ist es zumindest offiziell: die Verhandlungsgespräche mit Carrie Fisher, Mark Hamill und Harrison Ford fanden statt, wie Disney-Chef Bob Iger gestern in einem Interview mit CNBCs Closing Bell verriet.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht - Disney-CEO bestätigt Verhandlungsgespräche mit altem Cast

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 103/1041/104
Ob Carrie Fisher, Mark Hamill und Harrison Ford in Episode 7 mitspielen werden, steht laut Bob Iger noch nicht fest.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Iger sei George Lucas kürzlich zitiert worden, dass die drei Darsteller mit dabei wären bzw. er sie quasi unter Vertrag hatte, man im Moment jedoch nichts anzukündigen hätte. Das lässt zwar tief blicken, doch wie Iger hinzufügte, habe man noch keine Entscheidung getroffen.

"Wir haben ein Team, das derzeit an dem Film arbeitet. J.J. Abrams wird ihn drehen. Wir haben auch einen Drehbuchautoren namens Michael Arndt, der im Moment an dem Skript gemeinsam mit Leuten arbeitet, die schon an einigen vorherigen [Star Wars] Filmen beteiligt gewesen sind. Und wenn [die Story steht], werden wir Entscheidungen bezüglich des Cast treffen", so Iger.

Offiziell gibt es also keine Entscheidung. Erst kürzlich verkündete Carrie Fisher zum insgesamt schon zweiten Mal, als Prinzessin Leia in Episode 7 mitzuwirken. Ein Sprecher aber dementierte (auch zum zweiten Mal) kurz darauf diese Aussage.

Star Wars: Episode VII kommt voraussichtlich 2015 in die Kinos und wird der Auftakt einer neuen 'Star Wars'-Welle. Denn neben der Trilogie sind auch einzelne Filme bzw. Spin-offs geplant.