Nach der Kündigung von Colin Trevorrow hat Lucasfilm einen neuen Regisseur für den Abschluss der neuen Trilogie gefunden: J.J. Abrams.

Eigentlich wollte J.J. Abrams es George Lucas gleichtun und sich nach dem ersten Film einer Trilogie als Produzent der Reihe zurücklehnen. Die nicht ganz völlig überraschende Trennung von Lucasfilm und Colin Trevorrow, der eigentlich die Regie bei Star Wars: Episode IX hätte übernehmen sollen, brachte nun allerdings den Mann zurück ans Ruder, der mit Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht den ersten einer ganzen Reihe an Star-Wars-Filmen unter Disney in die Kinos brachte.

"J.J. Abrams, der mit Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht eine neue Ära für Star Wars einläutete, kehrt zurück, um die neue Trilogie als Drehbuchautor und Regisseur bei Star Wars: Episode IX zu komplettieren", heißt es dazu in einem Statement von Lucasfilm und Disney. "Abrams wird das Drehbuch gemeinsam mit Chris Terrio verfassen. Star Wars: Episode IX wird von Kathleen Kennedy, Michelle Rejwan, Abrams, Bad Robot und Lucasfilm gemeinsam produziert."

"Mit das Erwachen der Macht hat J.J. Abrams alles geliefert, was man sich erhoffen konnte. Daher freue ich mich darüber, dass er zurückkehrt, um diese Trilogie zu beenden", so Lucasfilm-Präsidentin Kennedy.

Auf Nummer sicher

Dass Lucasfilm und Disney keine Experimente mehr eingehen wollen, wenn es um das Star-Wars-Universum geht, sieht man daran, dass die Regie nach Trevorrows Kündigung zunächst Rian Johnson angeboten wurde, der just erst Star Wars: Episode VIII inszeniert hat. Hier gab es wohl keine Ungereimtheiten und keine kreativen Differenzen zwischen Filmemacher und Studio. Johnson lehnte allerdings offenbar ab.

Abrams ist aber im Grunde die perfekte Wahl für den Posten, denn er gehört nicht mehr zu den jungen Wilden wie die gefeuerten Regisseure Phil Lord und Christopher Miller beim Han-Solo-Anthology-Spin-off und Colin Trevorrow bei Star Wars: Episode IX. Er hat bereits einen festen Stil und eine gewisse Routine, gehört aber wiederum nicht zu den festgefahrenen Filmemachern, die technisch keine Experimente wagen. Mit Abrams an der Spitze kann man davon ausgehen, dass die neue Star-Wars-Trilogie zumindest zufriedenstellend beendet wird. Was denkt ihr darüber?

Der geplante Kinostart von Star Wars: Episode IX ist der Dezember 2019.