Manche geben Tausende für Jeans einer italienischen Modemarke aus, andere wiederum 36.100 US-Dollar für eine getragene, verdreckte und abgenutzte Hose.

Die Rede ist hier natürlich nicht von irgendeiner Hose, sondern von jener, die Luke Skywalker bzw. dessen Darsteller Mark Hamill 1977 im Filmklassiker Star Wars - Episode IV: Eine neue Hoffnung trug.

Eine Schönheit ist die Hose heute wahrlich nicht mehr, dafür aber ein begehrtes Sammlerstück. Dennoch war der Preis für Auktionator Nate D. Sanders aus Los Angeles eine Enttäuschung, erwartete man doch bis zu 100.000 Dollar. Aber das war dann wohl doch zu viel des Guten für eine Hose, selbst wenn diese Filmgeschichte schrieb.

Dass Sammler gerne tief in die Tasche greifen, selbst wenn es sich dabei bloß um bedrucktes Papier handelt, zeigte beispielsweise eine Auktion aus dem letzten Jahr. Insgesamt 1,2 Millionen Dollar brachten neun originale Filmplakate, darunter jene zu Metropolis, King Kong und Der unsichtbare Mann.

Wie die Hose heute aussieht, könnt ihr dem Link unten entnehmen. Insgesamt 13 Gebote gab es.