Selbstverständlich gab es auf der D23 Expo in Anaheim, Kalifornien nicht nur Neuigkeiten zu Star Wars: Episode IX, sondern auch zum ersten Star Wars Anthology-Streifen von Regisseur Gareth Edwards. So wurde das allererste offizielle Foto des Casts veröffentlicht. Und der enthüllt eine Wahnsinns-Traumbesetzung!

Die kommende Star Wars-Trilogie in Ehren, doch die wahre Hoffnung ruht auf den Anthology-Streifen, die das Star Wars-Universum abseits der großen Storyline beleuchten und einen Blick auf Charaktere gewähren sollen, denen ansonsten wenig Beachtung geschenkt wird. Und so wird auch der allererste Star Wars Anthology-Film von Regisseur Gareth Edwards den Fokus weg von der Macht auf eine Spezialeinheit der Rebellen richten, die sich zwischen Teil drei und vier in einer Zeit ohne Jedi-Ritter gegen das Imperium zur Wehr setzt.

Und Disney und Lucasfilm haben nun das allererste offizielle Bild zum Cast veröffentlicht. Zudem wurde nun folgender Cast bestätigt: Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen, Forest Whitaker, Mads Mikkelsen, Alan Tudyk und Riz Ahmed. Des Weiteren wurde auch der offizielle Titel des Films enthüllt. Der lautet nun Rogue One - A Star Wars Story.

Tudyk wird dabei einen Performance Capture-Charakter spielen. Sprich, er wird nicht direkt im Film zu sehen sein, sondern wie Andy Serkis in der Herr der Ringe-Trilogie einen computeranimierten Charakter mit seiner Gestik und Mimik zum Leben erwecken. Spielt er vielleicht einen Bothan? Forest Whitaker, Ben Mendelson und Diego Luna wurden bereits im Vorfeld laut Gerüchten für Rollen gehandelt. Felicity Jones war die bislang einzig bestätigte Person im Cast von Rogue One. Richtig interessant dürfte die Besetzung von Donnie Yen sein, da es zunächst hieß, er werde einen Jedi in Star Wars: Episode VIII spielen. Handelte es sich dabei nur um ein Gerücht? Immerhin hieß es, er werde dort auf Han Solo treffen. Sicher ist also seine Teilnahme an Rogue One - A Star Wars Story, was viele Fans erfreuen dürfte. Das bedeutet quasi, dass man sich auf realistische Fights freuen darf. Schaut man sich zudem das Bild genauer an, erscheint sein Charakter blind zu sein. Ist Donnie Yen eine Art blinder Krieger? Insgesamt ist das Bild auch wesentlich dreckiger, düsterer angelegt und die Protagonisten wirken ausgelaugter und abgekämpfter. Ein ziemlicher Kontrast zu den strahlenden Jedis.

Kein Wunder, immerhin heißt es, Edwards' Rogue One werde der dreckige Kriegsfilm innerhalb des Star Wars-Universums. "Rogue One wird vor den Ereignissen von Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung stattfinden und eine Abkehr von den Saga-Filmen werden, aber mit bekannten Elementen des Star Wars-Universums", so Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy. "Der Film erkundet ein neues Gebiet und zeigt den intergalaktischen Streit aus der Perspektive des Bodenkampfes, während das essentielle Star Wars-Feeling beibehalten wird, das Fans kennen. Gareth ist so ein innovativer Regisseur und ich freue mich, mit ihm und dem außergewöhnlichen Cast zusammenarbeiten zu können, den er für Rogue One ausgesucht hat."

Hier noch das offizielle Logo des Films:

Rogue One - A Star Wars Story startet voraussichtlich am 15. Dezember 2016 in den Kinos.