Schauspieler Mads Mikkelsen (Hannibal, Die Jagd) wird im kommenden Star Wars Anthology: Rogue One keinen Bösewicht spielen. Das verriet er dem dänischen Magazin Ekstra Bladet.

Rogue One: A Star Wars Story - Mads Mikkelsen spielt keinen Bösewicht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 1/131/13
Ein Bösewicht ist Mads Mikkelsen in Rogue One nicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Es ist eine sehr wichtige Rolle, so viel kann ich sagen", erklärte er. Auf die Frage, ob er einen Bösewicht spielt, antwortete er: "Nein, mein Charakter ist kein Bösewicht, mehr kann ich nicht sagen. Ich kann sagen, dass der Film in Island und England gedreht wird. Und dass der Dreh mindestens drei Monate dauern wird."

Erst Mitte des Monats wurde der Cast im Rahmen der D23 Expo bekannt gegeben. Neben Mikkelsen spielen außerdem Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen, Forest Whitaker, Alan Tudyk und Riz Ahmed mit. Tudyk wird allerdings nicht direkt im Film zu sehen sein, sondern einen 'Performance Capture'-Charakter verkörpern. Also eine computergenerierte Figur.

Angesiedelt ist Rogue One vor den Ereignissen von Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung. Der Film erkundet ein neues Gebiet und zeigt den intergalaktischen Streit aus der Perspektive des Bodenkampfes. Gleichzeitig soll es zwar eine Abkehr der Saga-Filme werden, jedoch bekannte Elemente aus dem Universum bieten.

Rogue One - A Star Wars Story startet voraussichtlich am 15. Dezember 2016 in den Kinos.

Welcher Weg ist der einzig wahre?

  • 38%Grauer Jedi
  • 35%Kodex der Jedi
  • 27%Kodex der Sith
Es haben bisher 3013 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen