Star Wars: Episode VIII wird weibliche Helden in den Mittelpunkt stellen. Es sieht ganz danach aus, als werde das in den nächsten Star Wars-Filmen keine Ausnahme bleiben. Und wer könnte eine Frau besser in Szene setzen als eine Frau? So erscheint es nur konsequent, dass Lucasfilm einen weiblichen Regisseur und ein überwiegend weibliches Story-Team für den nächsten Star Wars-Film verspricht.

Star Wars - Lucasfilm verspricht weiblichen Regisseur für nächsten Star Wars-Film

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 130/1311/131
Star Wars: Episode VIII soll gleich zwei weibliche Hauptdarstellerinnen haben
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gina Rodriguez (Jane the Virgin), Tatiana Maslany (Orphan Black), Olivia Cooke (Ich und Earl und das Mädchen) und Gugu Mbatha-Raw (Jupiter Ascending), das sind die vier Schauspielerinnen, die im Gespräch für eine weibliche Hauptrolle in Rian Johnsons Star Wars: Episode VIII sind. Doch es könnte durchaus sein, dass zwei von ihnen engagiert werden, denn laut Insidern soll es gleich zwei weibliche Hauptrollen zu besetzen geben.

"Wir haben gehört, dass es nicht nur eine Rolle sein wird, sondern zwei weibliche Hauptrollen, beide bedeutend", so die Insider. Offensichtlich kommt es nicht von ungefähr. "50 Prozent unserer Verantwortlichen sind Frauen. Sechs von acht Personen in meinem Story-Team sind Frauen", so Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy. "Ich denke, das macht einen großen Unterschied bei den Geschichten, die wir zu erzählen versuchen."

Bislang waren alle Regisseure bei Star Wars Männer. Kennedy ist jedoch zuversichtlich, dass der nächste Regisseur eine Sie sein wird. "Es wird passieren. Wir werden eine Frau anheuern, die einen Star Wars-Film inszeniert. Da habe ich keine Zweifel. Aber dennoch möchte ich sichergehen, dass wir diese Position an eine vergeben, die Erfolg verspricht. Es ist nicht einfach nur ein Vorzeigejob und wir versuchen nicht einfach irgendeine Frau zu finden, die wir einen Star Wars-Film inszenieren lassen. Wenn wir eine Frau für die Regie eines Star Wars-Films gewinnen wollen, dann müssen wir sicher sein, dass es eine ist, die Leidenschaft besitzt und wirklich, wirklich scharf auf einen Star Wars-Film ist. Wir möchten niemanden dazu überreden."

Und die Suche nach der geeigneten Regisseurin meint Kennedy höchstwahrscheinlich wortwörtlich, denn während sich zwar laufend männliche Filmemacher melden und sich für einen derartigen Job anbieten, werde Kennedy kaum von Frauen kontaktiert.

"Es ist interessant, da ich laufend von einer hohen Zahl an Männern angerufen werde, die mir erzählen, was für große Star Wars-Fans sie seien und wie gern sie in Star Wars involviert wären. Es sind nicht viele Frauen, die mich anrufen und solche Konversationen mit mir führen."

Was meint ihr? Wird hier zu sehr versucht, eine Geschlechtergleichstellung zu erzwingen oder ist es endlich an der Zeit, dass Star Wars weibliche Helden erhält?

Der beste Star-Wars-Film aller Zeiten ist...

  • 37%Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück
  • 21%Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter
  • 14%Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith
  • 14%Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung
  • 5%Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung
  • 4%Star Wars: The Clone Wars (Pilotfilm)
  • 4%Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger
Es haben bisher 1829 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen