Lucasfilm und Disney sind nicht gerade glücklich über die sexuell angehauchte Fotoserie von US-Comedian Amy Schumer, die in der neuen GQ als Prinzessin Leia allerhand eindeutig Zweideutiges mit Star Wars-Thematik präsentiert.

Star Wars - Lucasfilm ist not amused über Amy Schumers sexy Fotoshooting mit Star Wars-Thema

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 329/3301/330
Amy Schumer als Prinzessin Leia auf dem Cover der neuen US-Ausgabe von GQ
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sex hat im jugendfreien Star Wars-Universum nichts zu suchen. In Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter trägt Prinzessin Leia als persönliche Amüsier-Sklavin von Jabba the Hutt einen goldenen Hauch aus Nichts und damit hat es sich auch schon. Da ist es klar, dass es den Sittenwächtern von Disney und Lucasfilm so gar nicht munden will, dass US-Comedian Amy Schumer für ihr Fotoshooting mit dem Magazin GQ auf die Star Wars-Thematik zurückgegriffen hat. Schlimmer noch, sie portraitiert Leia als sexhungrige Prinzessin, die nicht einmal vor Droiden Halt macht und zudem das berühmte Lichtschwert missbraucht. Das ließen Lucasfilm und Disney nicht auf sich sitzen und äußerten sich auf Anfrage über Twitter:

"Lucasfilm und Disney haben die Nutzung unserer Charaktere auf eine solche unangemessene Art und Weise weder genehmigt, gebilligt noch daran teilgenommen."

In der Vergangenheit hat Disney nie lange gefackelt und solche Fälle sofort aufs Blut verklagt. In diesem Fall werden sie sich aber wohl hüten, derlei Aufsehen zu erregen. Erstens, um den Bildern nicht noch mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen und zweitens, weil schon bald Star Wars Episode VII: Das Erwachen der Macht in den Kinos laufen wird. Und da will man doch sicherlich keinerlei Verbindung zu Amy Schumers Rated-R-Shooting sehen. Ein Studio-Sprecher hat auch bereits bestätigt, dass keine rechtlichen Schritte vorgesehen sind, da es sich hierbei offensichtlich um eine Parodie handelt. Glück gehabt, Maus.

Wer die komplette Fotoserie betrachten möchte, kann sich die Galerie auf der Seite von GQ ansehen.