Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy kam gegenüber Entertainment Weekly unter anderem auf das 'Han Solo'-Spin-off zu sprechen.

Star Wars - 'Han Solo'-Spin-off soll witzig und unterhaltsam werden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 130/1311/131
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sie versuchte die Sorgen der Fans zu zerschlagen, dass man möglicherweise auf ein 10-jähriges Kind setzen könnte: "Er wird sich definitiv im hohen Teenager-Alter, frühen Zwanzigern befinden. Wir werden euch keinen 10-jährigen Han Solo präsentieren."

Offenbar soll der Film selbst mehr in Richtung Komödie gehen: "Wenn ihr euch vorstellt, wen wir für die Regie ausgewählt haben, dann sollte es ein sehr unterhaltsamer und witziger Film werden. Han Solo ist die Figur innerhalb von Star Wars, von der jeder weiß, dass sie einen Sinn für Humor hat."

Die Regie führen werden Christopher Miller und Phil Lord, die beide zuvor tatsächlich Filme mit Humor gedreht haben, darunter The LEGO Movie, 21 Jump Street und Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen.

Kennedy zufolge möchte man Han Solo nicht entmystifizieren, denn Star Wars würde deshalb so gut funktionieren, da nicht allzu viel Zeit damit verbracht werde, alles zu erklären. Aus diesem Grund wolle man auch bei dem 'Han Solo'-Film nicht versuchen, zu viele Fragen zu beantworten.

Sie ist sich sicher, dass die Leute ohnehin nicht viele Fragen geklärt haben wollen. Stattdessen möchte man sich auf ein paar bestimmte Ereignisse in Han Solos Leben konzentrieren, um den Leuten eine Vorstellung davon zu geben, wer er ist und warum es der Charakter ist, den sie lieben.

Welcher Weg ist der einzig wahre?

  • 38%Grauer Jedi
  • 35%Kodex der Jedi
  • 27%Kodex der Sith
Es haben bisher 3013 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen