Darf man einem Gerücht glauben, dann sollen die Original-Kinofassungen der ersten 'Star Wars'-Trilogie wiederveröffentlicht werden. Dieses Gerücht stammt von einem bekannten Regisseur: John Landis. Weitergetragen wurde dieses von dem Empire Magazine.

Star Wars - Gerücht: Original-Kinofassungen der ersten Trilogie sollen wiederveröffentlicht werden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 130/1311/131
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach soll Landis (Blues Brothers, Beverly Hills Cop 3) während eines Q&A verraten haben, dass Disney die Kino-Fassungen der ersten Trilogie wiederveröffentlichen möchte. Also inhaltlich so, wie sie damals in den Kinos zu sehen waren – ohne zusätzliche Szenen und Co. Landis wiederum habe die Info direkt von 'Star Wars'-Schöpfer und seinem alten Freund George Lucas erhalten.

Auch wenn George Lucas Lucasfilm an Disney verkauft hat, so befindet er sich nach wie vor in einer Position, um über solche Dinge Bescheid zu wissen. Auf der anderen Seite sieht es derzeit so aus, dass Disney die beiden bisherigen Trilogien erst ab 2021 veröffentlichen darf, da 20th Century Fox bis 2020 die Exklusivrechte daran hält.

Es ist nicht das erste Gerücht über die Wiederveröffentlichung der originalen Kinofassungen. Denkbar wäre sicherlich eine Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray mit einem verbesserten Bild und Ton, während inhaltlich nichts geändert wird. Denn gerade die inhaltlichen Änderungen mitsamt der zusätzlichen CGI-Effekte sind es, an denen sich viele Fans bei den Wiederveröffentlichungen stören.

Im Rahmen einer Limited Edition wurde die erste Trilogie übrigens in ihrer Ursprungsversion schon einmal auf DVD veröffentlicht, wenn auch weniger zufriedenstellend.