Damon Lindelof, der Autor von Star Trek Into Darkness, entschuldigte sich über Twitter für die Szene mit einer halbnackten Alice Eve. Die Szene wird häufig kritisiert, allen voran ergebe sie überhaupt keinen Sinn, dass sie da plötzlich nackt auftauche. Häufig wird den Machern vorgeworfen, sie mit der Szene nur als "Eye Candy" eingesetzt zu haben.

Star Trek Into Darkness - Damon Lindelof entschuldigt sich für Nacktszene

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/141Bild 102/2421/242
Um diese Szene dreht es sich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über Twitter schreibt er: "Ich gestehe ein, dass wir einen besseren Job hätten machen müssen, ohne dabei die Darstellung der halbnackten Schauspielerin überflüssig wirken zu lassen. Ich möchte es nicht herunterspielen, was manche als frauenfeindlich ansehen könnten, aber auch Kirk war in beiden Filmen nur mit Shirt und einer Unterhose bekleidet."

Weiter schrieb Damon Lindelof: "Was ich versuche euch zu sagen: ich höre euch, ich übernehme die Verantwortung und werde in Zukunft aufmerksamer sein."

Nicht zu der Szene geäußert haben sich bislang die Schauspieler, allen voran Alice Eve. In einem Interview mit MTV hatte Lindelof zugegeben, diese Szene ohne einen wirklichen Grund eingebaut zu haben. Hier versuchte er zu scherzen und meinte, dass die Szene ursprünglich für Benedict Cumberbatch geschrieben wurde, dieser sich aber weigerte, weil derartige Szenen für Schauspieler immer erniedrigend wären.

Gut angekommen war der Scherz bei den Fans allerdings nicht. Was folgten, waren nur noch mehr empörte Twitter-Nachrichten, Mails und Co. Der Druck stieg, weshalb sich der Autor nun gezwungen sah, entsprechend über Twitter zu reagieren.

Mehr zu dem Film in unserer Star Trek Into Darkness Filmkritik.