William Shatner wird im kommenden Film Star Trek Beyond keinen Cameo-Auftritt haben, wie der Schauspieler gegenüber dem SFX Magazine bestätigte.

Star Trek Beyond - William Shatner dementiert Cameo-Auftritt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Trek Beyond
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
Gespräche hat es durchaus gegeben. Das hatte Shatner bereits 2014 bestätigt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Es gab niemals Gespräche darüber. Es wäre interessant gewesen zu sehen, wie sie es geschafft hätten, jemanden, der 20 Jahre älter als der bereits verstorbene Captain Kirk [Star Trek: Treffen der Generationen] ist, einzubringen und den Unterschied zu seinem älteren Aussehen zu erklären", so Shatner.

Außerdem sagte er: "So weit kam es jedoch nie. Ich bin mir sicher, dass sie irgendwann darüber nachdachten, aber ich führte niemals ein bedeutendes Gespräch darüber, wieder in die Rolle zu schlüpfen."

William Shatner spielt nicht Kirk – oder etwa doch?

Und dabei köchelte nicht nur die Gerüchteküche in den vergangenen zwei Jahren vor sich her, sondern Shatner selbst war es, der derartige Gespräche bestätigte. So war er 2014 auf der Wizard World Comic Con vor Ort und bestätigte dort Gespräche mit Produzent J.J. Abrams über die Rückkehr seiner Rolle.

Shatner gab zu dem Zeitpunkt zu verstehen, dass es letztendlich darauf ankomme, was die Macher sich mit seinem Charakter so vorstellen. Zudem wurde es ihm verboten, darüber zu sprechen.

Was stimmt denn also nun? Gab es tatsächlich nie Gespräche oder will Shatner die Fans auf eine falsche Fährte führen? Wir erinnern an Star Trek Into Darkness, wo die Geheimhaltung so sehr durchgesetzt wurde, dass Dinge dementiert wurden, die am Ende doch wahr waren.

Star Trek Into Darkness - Vom ersten Pilotfilm bis zum Reboot: die ultimative Star-Trek-Zeitreise

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (140 Bilder)

Aktuellstes Video zu Star Trek Beyond

Star Trek Beyond - Erster Trailer