Nachdem Roberto Orci den Regiestuhl geräumt hat, ist nun ein neuer potentieller Name für den Posten aufgetaucht - und es ist kein Franchise-Fremder. Jonathan 'Riker' Frakes teilte mit, dass er heiß auf den Job sei.

Star Trek Beyond - Jonathan 'Riker' Frakes will Regie führen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Trek Beyond
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
Jonathan Frakes als Commander Riker.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erst trat J.J. Abrams vom Regieposten zurück, und Drehbuchautor Roberto Orci sprang ein. Orci wollte mit Star Trek 3 sein Regiedebüt geben. Doch nun ist auch Orci Geschichte, und es gilt, einen neuen Regisseur zu finden. einem Gerücht zufolge soll Edgar Wright ein heißer Kandidat sein, doch nun hat sich ein alter Star Trek-Veteran zurückgemeldet, der ziemlich heiß auf den Job ist - Jonathan Frakes.

Frakes spielte von 1987 bis 1994 in der Serie Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert die Rolle des Commander William T. Riker, und verkörperte ihn auch in vier Kinofilmen, wovon er zwei selbst inszenierte: Star Trek: Der erste Kontakt von 1996 und Star Trek: Der Aufstand von 1998. Auch in der Serie selbst führte Frakes hin und wieder Regie. Erfahrung und das nötige Wissen besitzt er also. Und so wie es aussieht, auch den nötigen Elan. "Ich sag mal ganz unverfroren, dass ich großartig darin wäre, und ich würde den Job lieben", so Frakes in einem Interview.

Es sei ihm klar, dass er trotz seiner Erfahrung nur eine Außenseiterrolle habe, aber es gebe nichts, was er lieber täte.