Dass Square Enix seine Spielereihen Deus Ex und Just Cause verfilmen möchte, ist bekannt. Nun deutete Produzent Adrian Askarieh per Twitter erneut auf die Filme.

Square Enix - Produzent Adrian Askarieh deutet erneut auf Deus Ex- und Just Cause-Filme

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 13/211/1
Eine Deus Ex-Verfilmung wäre durchaus interessant
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bereits 2012 hieß es, dass Square Enix Deus Ex verfilmen möchte. Damals wurde die geplante Verfilmung noch mit CBS Films geplant. Dieses Projekt wurde vergangenes Jahr fallengelassen. Scott Derrickson, der Regie führen sollte, inszeniert mittlerweile für Marvel Studios Doctor Strange mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle.

Doch das bedeutet nicht, dass Square Enix die Pläne fallengelassen hat. Offenbar befindet sich das Projekt noch immer unter der Obhut von Filmproduzent Adrian Askarieh, der für die beiden Hitman-Verfilmungen von 2007 und 2015 verantwortlich zeichnet. Askarieh arbeitet derzeit auch an der Verfilmung von Kane & Lynch und Just Cause, zwei weiteren Square Enix-IPs.

Arbeitet Askarieh an mehreren Square Enix-Verfilmungen?

Dass Askarieh an einer Verfilmung von Just Cause arbeitet, ist bekannt. Erst letztes Jahr sagte er dazu Folgendes: "Just Cause 3 hat eine unglaubliche Geschichte. Darin geht Rico zurück nach Medici, an den Ort, wo er geboren wurde, gefolgt von der Vertreibung und der Ermordung seiner Familie. Und er geht dahin zurück, um das zu tun, was er am besten kann - Regime stürzen."

Und es sieht ganz danach aus, als sei Askarieh noch immer darin bestrebt, das von CBS Films fallengelassene Deus Ex-Projekt fertigzustellen.

Was meint ihr? Wäre eine gut inszenierte Verfilmung der beiden Spielereihen eine tolle Idee und würdet ihr euch diese Filme ansehen?

Bilderstrecke starten
(24 Bilder)