Sony Pictures hat es offiziell gemacht: Iron Man wird im kommenden Film Spider-Man: Homecoming auftreten. Schon zuvor gab es entsprechende Gerüchte und auch Hinweise, wie etwa von Schauspieler Robert Downey Jr. selbst.

Vorher werden beide Figuren aber erst einmal in Captain America: Civil War aufeinandertreffen. Dort soll Peter Parker rund zehn Minuten und Spider-Man knapp 20 Minuten auftauchen.

In der Hauptrolle von Spider-Man zu sehen sein wird der 19-jährige Tom Holland, der unter anderem in The Impossible und Im Herzen der See mitspielte. Marisa Tomei verkörpert dessen Tante May.

Spider-Man-Bösewicht wohl nicht Michael Keaton

Spider-Man: Homecoming stellt ein Reboot der Reihe dar und wird von Jon Watts inszeniert. Voraussichtlicher Kinostart ist der 28. Juli 2017. Inhaltlich geht es zurück an die High-School, auf der es Peter Parker / Spider-Man zur Abwechslung auch mit dem typischen Teenageralltag zu tun bekommt.

Einen weiteren Origin-Film müsst ihr übrigens nicht erwarten, will Watts den Zuschauern das erneute Durchkauen der Vorgeschichte ersparen. Konkrete Details sind bis dato jedoch nicht bekannt.

Zuletzt hieß es, dass sich Michael Keaton in finalen Gesprächen für die Bösewicht-Rolle befinden soll. Wie der Hollywood Reporters allerdings berichtet, sollen die Verhandlungen am Ende nicht erfolgreich gewesen sein.

Marvel Cinematic Universe

- Jetzt liegt es an euch: wer ist der beliebteste Charakter im Marvel-Universum?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (131 Bilder)