Roberto Orci, seines Zeichens Drehbuchautor und auch kommender Regisseur von Star Trek 3, teilte in einem Interview mit, dass er nicht mehr länger an The Amazing Spider-Man 3 beteiligt sei. Er sei sich auch nicht sicher, wie es um die Zukunft des Franchises bestellt ist.

Spider-Man: Homecoming - Drehbuchautor Roberto Orci nicht mehr beteiligt, unsicher über die Zukunft von Spider-Man

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/40Bild 1/401/40
Blickt Spidey in eine ungewisse Zukunft?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eigentlich hat Sony Pictures Großes vor mit Spider-Man. Das Franchise soll zum Gegenstück von Disney / Marvels Cinematic Universe herangezüchtet werden. Neben der eigentlichen 'Amazing Spider-Man'-Reihe plant Sony Pictures Spin-offs zu Venom und The Sinister Six, die das Spider-Man-Universum um die Sicht der Bösewichte bereichern soll.

Zu diesem Zweck hat Sony Pictures ein großes Team zusammengestellt, das die einzelnen Filme in Angriff nehmen soll. Roberto Orci, einer von Hollywoods derzeit angesagtesten Drehbuchautoren (Transformers, Cowboys & Aliens, Star Trek Into Darkness), der auch das Drehbuch zu The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro verfasste, sollte dabei auch an den Drehbüchern zu The Amazing Spider-Man 3 und zum Spin-off Venom mitarbeiten.

Doch wie er nun in einem Interview mit IGN mitteilte, ist Orci nicht mehr länger am Drehbuch zu The Amazing Spider-Man 3 beteiligt. Mehr noch, er wisse nicht einmal, wie es um die Zukunft des Franchises bestellt sei.

Orci wies darauf hin, dass insbesondere der Zeitrahmen für die einzelnen Filme nicht sicher sei. Dennoch müsse sich der Fan keine Sorgen machen. "Spider-Man wird nicht so schnell verschwinden. Wann alles passiert, und vor allem wie, das wird noch entschieden werden müssen."