Der erste Teaser-Trailer zu Solo: A Star Wars Story war noch wenig überzeugend und wirkte eher wie der Versuch, ein wenig Tarantino-Stimmung in das Star-Wars-Universum zu verfrachten. Nicht so beim neuen Trailer: Der versucht es nicht, cool zu wirken, der ist cool!

Das neue Poster wikt zwar bekannt, wird aber wahrscheinlich keine Copyright-Klagen nach sich ziehen

Allerdings wird es Regisseur Ron Howards Star-Wars-Spin-off wesentlich schwerer haben als Gareth Edwards' Rogue One - A Star Wars Story, denn Solo ist nicht direkt im Skywalker-Kanon eingebettet. Stattdessen wird hier versucht, von der Beliebtheit eines Charakters zu profitieren, der jedoch - und das ist der Punkt - nahezu fest mit einem Darsteller verbunden ist: Harrison Ford. Es bleibt also abzuwarten, ob der Charakter und das Star-Wars-Label allein zugkräftig genug sind, um dieses Spin-off über die Milliardengrenze zu hieven. Durchaus möglich, dass Solo: A Star Wars Story der erste Star-Wars-Film unter Disney-Flagge sein wird, dem es nicht gelingt, diese kritische Grenze zu durchbrechen. Und dann ist da auch noch Kassengift Emilia Clarke dabei...

Nichtsdestotrotz ist der neue Trailer verheißungsvoller als das, was man bisher erwartet und gehört hat. Immerhin dürfte Solo: A Star Wars Story der bislang problematischste unter allen Produktionen gewesen sein. Nicht nur, weil die ursprünglichen Regisseure Chris Miller und Phil Lord gefeuert wurden, sondern auch, weil es heißt, Disney selbst erwarte einen "Flop". Wobei Flop hier wahrscheinlich eben jenes Unterschreiten der Milliardengrenze sein dürfte.

Fans dürfte es ohnehin reichen, Chewbacca und den Millennium Falcon in seiner Reinform zu sehen. Und zu sehen, wie Han Solo und Chewie sich kennenlernten, ist die Karte allemal wert, oder?

Synopsis

Steigt an Bord des Millennium Falcon und reist in eine weit, weit entfernte Galaxie in Solo: A Star Wars Story - ein völlig neues Abenteuer mit dem meist geliebten Halunken im ganzen Universum. Durch eine Reihe waghalsiger Eskapaden tief in der kriminellen wie gefährlichen Unterwelt lernt Han Solo seinen späteren Copiloten Chewbacca kennen und macht die Bekanntschaft mit dem notorischen Spieler Lando Calrissian. Eine Reise, die einen der unwahrscheinlichsten Helden der Star-Wars-Saga hervorbringen wird.

In Regisseur Ron Howards Solo: A Star Wars Story spielen neben Alden Ehrenreich als Han Solo und Joonas Suotamo als Chewbacca noch Emilia Clarke, Woody Harrelson, Thandie Newton, Paul Bettany, Donald Glover als Lando Calrissian, Warwick Davis, Clint Hooward, Richard Dixon und Deepak Anand mit.

Kinostart für den zweiten Anthology-Beitrag innerhalb des Star-Wars-Universums ist der 24. Mai 2018.