In einem Interview ließ Regisseur Ron Howard nun wissen, dass Sequels zu Solo: A Star Wars Story nicht ausgeschlossen seien. Das Publikum solle demnach entscheiden, ob es mehr vom jungen Han Solo sehen wolle.

Sollte Solo: A Star Wars Story wider Erwarten doch ein Hit werden, wird es Sequels geben

Eigentlich hieß es in den vergangenen Monaten zu Solo: A Star Wars Story, dem neuesten Spin-off-Teil der Star-Wars-Saga, dass Disney keinerlei Erwartungen hätte. Ganz im Gegenteil, so hieß es, der Disney-Konzern rechne gar mit dem ersten "Flop", der die Milliardengrenze nicht durchbrechen werde. die Star-Wars-Müdigkeit des chinesischen Publikums im zweitgrößten Kinomarkt der Welt zu umgehen, wurde dem Film für die China-Auswertung gar ein neuer Titel spendiert: Ranger Solo solle der Film dort nun heißen, jegliche Verbindung zu Star Wars wurde aus dem Titel verbannt. Doch je näher der Kinostart kommt, desto optimistischer werden die Verantwortlichen offenbar. So sprach Ersatz-Regisseur Ron Howard, der für die beiden geschassten Regisseure Chris Miller und Phil Lord übernahm, nun in einem Interview erstmals gar von der Möglichkeit weiterer Sequels.

"Ich denke, die Fans werden es entscheiden", so Howard auf die Frage nach definitiven Sequel-Plänen. "Ich meine, ich denke, dass Lucasfilm und Disney sehen wollen, was geschehen wird mit ihrer Entscheidung, ganz besonders junge Darsteller zu besetzen, und darauf aufbauen wollen. Aber es gibt noch keine konkreten Pläne. Ich denke aber, dass hinter der Produktion des Filmes und nun auch beim Marketing eine Menge Energie einfloss."

Sequels bei den Anthology-Streifen wären aber insofern eine Überraschung, da Disney mal kommunizierte, diese als eigenständige und vor allem alleinstehende Filme belassen zu wollen. Bei Rogue One - A Star Wars Story wäre ein Sequel aber auch schwierig umzusetzen gewesen. Ob Solo: A Star Wars Story überhaupt ein Sequel erhalten wird, muss sich aber noch an den Kinokassen zeigen.

Synopsis

Steigt an Bord des Millennium Falcon und reist in eine weit, weit entfernte Galaxie in Solo: A Star Wars Story - ein völlig neues Abenteuer mit dem meist geliebten Halunken im ganzen Universum. Durch eine Reihe waghalsiger Eskapaden tief in der kriminellen wie gefährlichen Unterwelt lernt Han Solo seinen späteren Copiloten Chewbacca kennen und macht die Bekanntschaft mit dem notorischen Spieler Lando Calrissian. Eine Reise, die einen der unwahrscheinlichsten Helden der Star-Wars-Saga hervorbringen wird.

In Regisseur Ron Howards Solo: A Star Wars Story spielen neben Alden Ehrenreich als Han Solo und Joonas Suotamo als Chewbacca noch Emilia Clarke, Woody Harrelson, Thandie Newton, Paul Bettany, Donald Glover als Lando Calrissian, Warwick Davis, Clint Hooward, Richard Dixon und Deepak Anand mit.

Kinostart für den zweiten Anthology-Beitrag innerhalb des Star-Wars-Universums ist der 24. Mai 2018.