Früher musste man sich vor Haien nur in Acht geben, wenn man sich ins Meer begeben hat. Zu Zeiten von „Der weiße Hai“ oder auch „Deep Blue Sea“ war die Welt noch in Ordnung. Aber dann kamen die Sandhaie, die Tornado-Haie, die Geisterhaie und nun eben auch die Schneehaie. „Snow Sharks“, der am 30. Mai als DVD und Blu-ray erscheint, ist der neueste Irrsinn in Sachen Menschenfresser.

Snow Sharks - Official Trailer

Das Feld wurde bisher vor allem von den Amerikanern bearbeitet, die Kanadier wollen aber auch ein Stück vom Kuchen. Was bot sich also mehr an, als menschenfressende Haie in Schigebiet zu bringen?

Spring Break bringt einige Studenten zum „Bikini Ski Day“ ins Twin Pines Ski Resort. Schönes Wetter, tolle Pisten, reichlich Bier – dem Feiern steht nichts im Weg. Naja, mit Ausnahme des kleinen Umstands, dass durch eine Lawine geisterhafte, vermutlich außerirdische Haie freigesetzt wurden, die sich nun ihren Weg durch die Schneelandschaft bahnen und fressen, was ihnen vors Maul kommt.

Snow Sharks - Der Berg ruft – die Haie kommen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 6/101/10
Der "Horror" startet bei uns am 30.05.2014.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die ersten verschwundenen Touristen sorgen noch nicht für Aufsehen. Der Sheriff ist sicher, dass es sich nur um Partygänger handelt, die in irgendwelchen Betten gelandet sind. Aber dann werden immer mehr Menschen angegriffen, Leichenteile werden gefunden und der Sheriff setzt alles daran, den Viechern den Garaus zu machen. Dabei hilft es nicht, dass die Veranstalter des „Bikini Ski Day“ die Urlauber nicht warnen wollen. Immerhin soll der Rubel auch weiterhin rollen.

Ja, das ist eines der ganz großen Klischees, auf das kein Haifilm verzichten will. Auch nicht, wenn es um außerirdische Haie geht.

Vom Sand zum Schnee

Für die Hauptrolle wollte man eigentlich Brooke Hogan, die schon bei „Sand Sharks“ dabei gewesen ist, was „Snow Sharks“ zu einer Art indirektem Sequel gemacht hätte, sie musste aber aus Terminschwierigkeiten absagen. Der Bezug zu den Strandhaien ist damit nicht mehr gegeben.

Snow Sharks - Der Berg ruft – die Haie kommen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 6/101/10
Dieser Film ist kein Ersatz für "Sharknado - Genug gesagt!".
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erwähnt werden sollte dabei, dass die Haie in „Sand Sharks“ deutlich besser getrickst waren. Bei „Snow Sharks“ hatte man offenbar keinerlei Budget für die CGI-Effekte. Die werden nur spärlich eingesetzt. Bei einem besseren Filmemacher hätte man gesagt, das ist ein Kniff, um die Phantasie des Zuschauers anzuregen, hier ist es aber eine Notwendigkeit, weil die Effekte so himmelschreiend schlecht aussehen.

Dabei sind sie das Einzige, was für diesen Film sprechen würde. Die klischierte Geschichte ist nur für ein müdes Gähnen gut, echter FX-Overkill hätte da viel retten können. Aber wenn die Haie kaum zu sehen sind, dann stellt sich eben schnell Langeweile ein.

Snow Sharks - Der Berg ruft – die Haie kommen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 6/101/10
Die Haie sehen grausig aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein Werbeclip?

Besonders irre ist, mit welchen Methoden hier versucht wurde, den ohnehin kurzen Film zu strecken. Es gibt eine Montage von Ski- und Snowboard-Szenen, die anders gefilmt sind als der Rest dieses Streifens. Man muss wohl davon ausgehen, dass hier irgendwelches Werbe- und Archivmaterial benutzt wurde. Das besonders Schlimme? Dieses Wegwerfmaterial, das mit dem Film rein gar nichts zu tun hat, sieht so viel besser aus als alles andere bei „Snow Sharks“.

Haie erobern neue Lebensräume: Im schneebedeckten Gebirge sind die Snow Sharks unterwegs. Mies getrickster Schrott. Schrott-Haie, sozusagen.Fazit lesen

Weltraumhaie

Im Grunde sollte man mal einen Film machen, der die Haie im Weltraum herumfliegen lässt. Der erste Schritt dazu könnte „Snow Sharks“ sein, denn wenn die (mehr oder minder) intelligenten Haie von einer anderen Welt gekommen sind, um hier geisterhaft im Schnee herumzusausen und Touristen zu fressen, dann kann der nächste Schritt nur das All sein.

Snow Sharks - Der Berg ruft – die Haie kommen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 6/101/10
"Snow Sharks" ist auch bekannt als "Avalanche Sharks" oder "Ancient Snow Beast".
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Immerhin sind alle großen Horror-Heroen irgendwann in den Weltraum aufgebrochen, da ist es nur recht und billig, dass Haie – die größten Direkt-auf-DVD-Monster aller Zeiten – endlich nachfolgen.

Man hätte das auch lieber gesehen als diesen bieder inszenierten Film, der nur dann aus der Lethargie herausreißt, wenn man sich wegen der schmalbrüstigen Effekte das Lachen nicht verkneifen, oder angesichts einer irren Situation nur mit dem Kopf schütteln kann. So kommt es in dem Film auch durchaus vor, dass der Sheriff einen Menschen erschießt, weil er ihn für einen Hai hält. Dafür müsste man aber schon blind sein!