"Maximale Zuschauerverachtung - der Ofen ist jetzt nicht nur aus, sondern eiskalt!" - Thorsten Hanisch

Erneut ist ein weiterer Creature-Horrorfilm vom Fließband eines überfleißigen Produzenten gefallen. Doch auch für eingefleischteste Hardcore-Fans sollte in diesem Fall die Schmerzensgrenze erreicht sein, denn „Sharktopus vs. Whalewolf“ ist selbst mit der allergrößten Trash-Brille kaum noch genießbar und wirkt in seiner völlig lieblosen Machart vor allem unverschämt.

Einzig und allein dank dem frisch geschiedene Darsteller-Ehepaar Caspar von Dien und Catherine Oxenberg verdient die neuste Schöpfung der Corman-Factory noch je einen Gummipunkt: Oxenberg holt als deutschstämmige Wissenschaftler den Overacting-Oscar und Van Dien empfiehlt sich als Bruce-Campbell-Thronerbe.

Hier geht es weiter: "Sharktopus vs. Pteracuda: Kampf der Urzeitgiganten - Filmkritik".

Bilderstrecke starten
(39 Bilder)