Am Sonntagabend schritten bei den Screen Actors Guild Awards 2013 zum 19. Mal in Los Angeles die Stars über den roten Teppich. Und am Ende gab es keine großen Überraschungen.

Im Bereich Film durfte Daniel Day-Lewis für seine Darstellung in Spielbergs Lincoln als bester Hauptdarsteller eine der Trophäen mit nach Hause nehmen. Ebenso erhielt Tommy Lee Jones als bester Nebendarsteller eine Auszeichnung für Lincoln.

Als beste Hauptdarstellerin wurde Jennifer Lawrence für Silver Linings Playbook ausgezeichnet, das beste Schauspielensemble ist hingegen in Argo anzutreffen. Im Bereich Fernsehen räumte die Serie 30 Rock mit bester Schauspieler (Alec Baldwin) und beste Schauspielerin (Tina Fey) in einer Comedy-Serie ab. Auch Bryan Cranston erhielt für seine Rolle als Walter in Breaking Bad eine Auszeichnung.

Folgend die Gewinner:

FILM:
Bester Hauptdarsteller: Daniel Day-Lewis, ‘Lincoln’
Beste Hauptdarstellerin: Jennifer Lawrence, ‘Silver Linings Playbook’
Bester Nebendarsteller: Tommy Lee Jones,’Lincoln’
Beste Nebendarstellerin: Anne Hathaway,’Les Misérables
Bestes Schauspielensemble: ‘Argo’
Bestes Stuntensemble: ‘Skyfall’

FERNSEHEN:
Bester Schauspieler in einer Comedy-Serie: Alec Baldwin,’30 Rock’
Beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie: Tina Fey, ’30 Rock’
Bestes Schauspielensemble in einer Comedy-Serie: ‘Modern Family’
Bester Schauspieler in einer Dramaserie: Bryan Cranston, ‘Breaking Bad’
Beste Schauspielerin in einer Dramaserie: Claire Danes, ‘Homeland
Bestes Schauspielensemble in einer Dramaserie:Downton Abbey
Bestes Stuntensemble:Game of Thrones
Beste Schauspielerin in einem TV-Film/einer Miniserie: Julianne Moore, ‘Game Change’
Bester Schauspieler in einem TV-Film/einer Miniserie: Kevin Costner, ‘Hatfields & McCoys’