Man hat es sich als Kind oft anhören müssen. Gerade wenn man im Sandkasten nach einer dreistündigen Konversation endlich die Buddelschippe erobern konnte und sie wie Gerd Müller 1974 den Weltmeisterpokal hochhielt, kam die Mutter daher gelaufen und zerrte einen zum Essen nach Hause, mit den Worten: „Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist!“

Dieses Motto ging wohl an den Machern der Horror-Thriller-Reihe „SAW“ vorbei. Unermüdlich bringen sie seit 2004 in konstantem Jahresrhythmus eine Fortsetzung nach der anderen in die Kinos. Inzwischen kann die Reihe auf fünf Teile zurückblicken. Wie jedes Jahr wird auch 2009 am Freitag eine Woche vor Halloween Teil 6 der Reihe in den amerikanischen Kinos anlaufen. Bis jetzt nahm man an, dass dies der letzte Auftritt von Jigsaw im Kino sein würde, doch da lag man falsch. Bloody-Disgusting hatte die Möglichkeit, sich mit Tobin Bell, dem Darsteller von Jigsaw, zu unterhalten.

Jigsaw alias Tobin Bell spricht über Saw 7 und 8.

Heraus kam, dass erst nach Teil 8 die „SAW“-Reihe ihren Abschluss finden wird.
„Ich freue mich schon darauf, die anderen Puzzle-Teile zusammenzusetzen. Da gibt es noch eine paar Sachen, die die Menschen noch nicht gesehen haben“, sagte Tobin Bell. Doch auch für weitere Fortsetzungen des Franchise stieß er eine Tür auf.

„In ihrer Weisheit warten die Produzenten immer ab und schauen, wie der aktuelle Film aufgenommen wird. Sie wollen die Messlatte immer oben halten. Wenn es noch mehr gute Geschichten zu erzählen gibt ist es immer gut, wenn einem auch die Möglichkeiten dazu gegeben werden.“

Wie bereits erwähnt wird im Oktober der sechste „Saw“-Teil in Amerika anlaufen, also im Februar nächsten Jahres bei uns in Deutschland. Doch schon jetzt laufen die Vorbereitungen für Teil 7. „Der sechste Film ist fertig und bei Teil 7 sind wir schon mitten drin“.

Wir können nur hoffen, dass die Serie nicht zu einer Fließbandproduktion ohne Charme verkommt. Denn man soll schließlich aufhören, wenn es am schönsten ist.