Salvador - Kampf um die Freiheit - Infos

Salvador Puig Antich ist in Spanien ein Symbol des politischen Widerstandes. In den letzten Tagen des Faschismus kämpfte der junge Salvador (DANIEL BRÜHL) mutig für die Freiheit und nimmt den hohen Preis und die fatalen Folgen seines Handelns in Kauf. Am 2. März 1974 wurde Salvador Puig Antich als letzter politischer Gefangener Spaniens hingerichtet. Bis zu letzt haben seine Familie, Freunde und Anwälte versucht, seine Hinrichtung zu vermeiden. In SALVADOR - KAMPF UM DIE FREIHEIT geht es um die wahre Geschichte des Rebellen: Kämpferische Aktionen gegen das Franco-Regime, Banküberfälle, Schiessereien mit der Guardia Civil, Liebe und Flucht, Festnahme, schließlich seinen langen Kampf gegen die Hinrichtung.
DANIEL BRÜHL ( Die fetten Jahre sind vorbei ) zeigt einmal mehr sein schauspielerisches Können in der Rolle des spanischen Aktivisten. Er ist in Barcelona aufgewachsen und spricht perfektes Spanisch, für die deutsche Kinofassung hat er sich selbst synchronisiert. SALVADOR KAMPF UM DIE FREIHEIT lief im offiziellen Programm der Filmfestspiele in Cannes. In Spanien war er 2006 neben Volver der erfolgreichste Film des Jahres.