Eigentlich sollte das keine Überraschung sein, aber Produzentin Kathleen Kennedy und Regisseur Gareth Edwards haben in einem Interview noch einmal bekräftigt, keine Sequel-Pläne für Rogue One - A Star Wars Story zu haben.

Rogue One: A Star Wars Story - Überraschung: Rogue One wird definitiv kein Sequel erhalten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/23Bild 1/231/23
"Hey, Chirrut! Wir werden nie wieder auftauchen."
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie jetzt? Rogue One - A Star Wars Story ist noch gar nicht in den Kinos angelaufen und Disney hat schon jetzt jegliche Sequelpläne ausgeschlossen? Dabei kann man davon ausgehen, dass auch das allererste Spin-off innerhalb der Star-Wars-Saga ein großer Erfolg wird. Aber hier scheinen die Verantwortlichen bei Disney mal zur Abwechslung zu wissen, dass es keine besonders gute Idee wäre, den Erfolg weiter auszuschröpfen bzw. dass die Fans dann ganz sicher auf die Barrikaden gehen würden. Denn im Gegensatz zum Han-Solo-Spin-off gibt es hier eine ziemlich eng geschnallte Zeitspanne zu beachten.

Sequel bereits gedreht

In einem Gespräch mit dem Empire Magazine sagten Produzentin Kathleen Kennedy und Visual-Effects-Guru John Knoll aus, dass Rogue One - A Star Wars Story schon immer als eigenständiger Film angedacht war.

Und wenn doch ein Sequel kommen sollte, "dann wird das von George Lucas inszeniert", scherzte Regisseur Gareth Edwards. Denn dieses Sequel existiert bereits und trägt den Titel Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung.

Seltsam, hat sich Disney dieses Mal etwa nicht vom schnöden Mammon leiten lassen?

Rogue One - A Star Wars Story startet hierzulande am 16. Dezember 2016 in den Kinos. Der Kartenvorverkauf läuft seit dieser Woche.

Kino

- Die besten Videospielverfilmungen aller Zeiten!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (61 Bilder)

Aktuellstes Video zu Rogue One: A Star Wars Story

Rogue One: A Star Wars Story - Seht euch den neuen Trailer an2 weitere Videos