Disney plant für seinen 2019 startenden Streaming-Dienst Disney+ aktuell zwei Live-Action-Star-Wars-Serien. Neben The Mandalorian wird es eine Prequel-Serie zu Rogue One - A Star Wars Story mit Diego Luna geben.

Diego Luna und vielleicht auch Alan Tudyk werden für die Live-Action-Serie zu Rogue One zurückkehren

ACHTUNG! SPOILERGEFAHR!

Wie? Eine Live-Action-Serie zu Rogue One - A Star Wars Story? Auch wenn das Ende des Spin-offs ein Sequel erschwert, ist eine solche Serie bei Lucasfilm für Disneys im kommenden Jahr startenden Streaming-Dienst Disney+ in Arbeit. Und zwar als Prequel, das sich auf Diego Lunas Charakter Cassian Andor und seine, wie es Disneys CEO Bob Iger in einer Pressemitteilung erklärt, "Spionage-Abenteuer während der Entwicklungsjahre der Rebellion" konzentriert.

"In das Star-Wars-Universum zurückzukehren ist etwas ganz Besonderes für mich", so Luna. "Ich habe so viele Erinnerungen an die großartige Arbeit, die wir gemeinsam geleistet haben und Freundschaften, die ich während dieser Reise geschlossen haben. Wir haben ein weiteres fantastisches Abenteuer vor uns und dieses neue und aufregende Format wird uns die Gelegenheit bieten, diesen Charakter noch mehr zu erforschen."

Die als Spionage-Thriller angelegte Serie wird also die Ereignisse im Vorfeld zu den Ereignissen in Rogue One - A Star Wars Story behandeln. Und da Alan Tudyks K-2S0 im Spin-off bereits an der Seite von Rebellen-Offizier Cassian Andor war, ist es durchaus denkbar, dass man in der Serie zu sehen bekommt, wie es dazu kam, denn K-2S0 ist bekanntlich ein imperialer KX-Sicherheitsdroide, bevor er von Andor umprogrammiert wurde.

Damit ist die Rogue-One-Prequel-Serie bereits die zweite Live-Action-Serie, die für Disneys Streaming-Dienst in Arbeit ist. Wie bekannt ist, arbeitet Jon Favreau (Iron Man) an einer Star-Wars-Serie mit dem Titel The Mandalorian, in dem es um einen Revolverhelden in den äußeren Regionen der Galaxis geht.