Mit „Road Wars“ folgt Asylum einer sehr alten Tradition. Die eigene ist ohnehin klar, hängt sich die B-Schmiede doch gerne mit ihren Produktionen an neue Blockbuster heran, aber man huldigt im Grunde auch der mediterranen Vergangenheit. Schon einmal gab es nämlich eine Zeit, in der im Fahrwasser von „Mad Max“ unzählige billige Filme kamen, die die Endzeit in den Mittelpunkt rückten.

Road Wars - Willkommen in der Hölle - Trailer

Damals waren es italienische Produktionen, die mit abstrusesten Kostümen und gepimpten Autos aufwarteten, während in irgendeinem Steinbruch um Rom herum gedreht wurde. Den Charme dieser B-Bolzen hat „Road Wars“ leider nicht.

Und das nicht nur, weil die Kostüme nicht so ausgefallen sind, sondern vor allem deswegen, weil sich das Ganze weniger an „Mad Max: Fury Road“ orientiert als an dem, was Asylum in Massen ausstößt: Zombiefilme.

Road Wars - Willkommen in der Hölle - Wenn die Endzeit so aussieht, sind wir lieber vorher tot!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 4/61/6
Der Film erscheint am 22.05.2015 auf Blu-ray und DVD.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nach der Apokalypse

Das Ende der Welt ist gekommen, aber ein paar Menschen haben überlebt. Kleine Gruppen, die in der Wüste ums Überleben kämpfen, für die Wasser das größte Gut ist und die sich gegen Marodeure zur Wehr setzen müssen.

Aber andere Menschen sin nicht zwangsläufig das größte Problem für die Überlebenden. Weit gefährlicher sind die Infizierten. Es ist eine Art Tollwut-Virus, der die Menschen dahinrafft. Er macht sie zu Wahnsinnigen, die von Wasser abgestoßen werden, aber dafür nach Blut gieren.

Um sich diesen Monstern zu erwehren, benötigt man Munition. Darum müssen die Überlebenden alles riskieren und sich mit einer anderen Gruppe anlegen.

Packshot zu Road Wars - Willkommen in der HölleRoad Wars - Willkommen in der Hölle

28 Days Later meets Mad Max

Im Grunde hat Asylum diesen Film schon häufig gedreht. „I am Omega“ mit Mark Dacascos war kaum etwas anderes. Die Idee, nicht nur „Mad Max“ abzurippen, sondern das Ganze mit zombieartigen Kreaturen zu würzen, mag auf dem Papier total toll sein, in der Umsetzung von Mark Atkins, der das Ganze als Autor, Cutter und Regisseur zu verantworten hat, ergibt sich aber vor allem eins: gepflegte Langeweile.

Road Wars - Willkommen in der Hölle - Wenn die Endzeit so aussieht, sind wir lieber vorher tot!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden2 Bilder
Die Überlebenden kämpfen ums nackte ... Überleben?!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die „Mad Max“-Ansätze sind mager. Ein paar Autos, die entfernt daran erinnern, ein paar Kostüme, darunter ein Typ mit einer Lederjacke, die Max auch gut gestanden hätte, ein bisschen Wüste, aber das war es eigentlich schon.

Sicher, aus „Road Wars“ wäre nie ein guter Film geworden, aber man hätte deutlich mehr daraus machen können. Statt des x-ten Zombie-Einerleis wäre eine Konzentration auf das, was Endzeitfilme ausmachen, deutlich schlauer gewesen.

Die Endzeit war schon mal unterhaltsamer. Langweiliger Schrott!Fazit lesen

Lässt stark nach

Dabei ist der Anfang gar nicht so übel. Man sieht ein Pärchen, das mit dem Auto über die Wüstenstraßen dahindonnert und dann zu einer Tankstelle kommt. Nicht, dass die Figuren hier besonders entwickelt wären, aber sie sind sympathisch genug, dass man Interesse entwickelt. Das ist auch schön gefilmt und einigermaßen spannend gemacht.

Aber in dem Moment, als einer der beiden gebissen wird, beginnt der Zerfall. Schlagartig wird bewusst, dass Mark Atkins offensichtlich vorhatte, sein Filmchen mit zombieähnlichen Kreaturen aufzupeppen. Das, wofür man eigentlich den Film in den DVD-Player wirft, die „Road Wars“, gibt es praktisch nicht.

Road Wars - Willkommen in der Hölle - Bilder aus dem Mad-Max-Klon

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (4 Bilder)

Road Wars - Willkommen in der Hölle - Bilder aus dem Mad-Max-Klon

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken