Es ist keine zwei Jahre her, da durfte man miterleben, wie Kevin Hart das Nervenkostüm von Ice Cube strapazierte. Das Buddy-Movie „Ride Along“ war alles andere als große Kunst. Eher Stangenware aus dem Discounter, maschinell gefertigt, ohne Besonderheiten – filmisches Fast Food, das es aber schaffte, ein ausreichend großes Publikum in die Kinos zu locken.

Ride Along 2: Next Level Miami - Exklusiver Clip zur neuen Komödie mit Kevin Hart und Ice Cube3 weitere Videos

Das mag passiert sein, weil der Streifen niemandem weh tat. Sicher, die Hauptfigur nervte, aber das sollte sie nun mal. Zumal Kevin Hart fast immer diese Art Typ spielt. Die Gegensätze zwischen Hart und Cube waren aber groß genug, so dass sie sich ordentlich aneinander reiben und den einen oder anderen Gag fabrizieren konnten. Kurz gesagt, „Ride Along“ konnte man sich anschauen, ohne sich die Augen auskratzen zu wollen. Nur hatte man ihn auch ebenso schnell wieder vergessen, wie man ihn gesehen hat. Nun jedoch steht der zweite Teil auf dem Plan, der sich schon des Titels wegen auch bei den Gamern ein wenig anbiedern möchte.

Auf nach Miami

Ben (Kevin Hart) ist mittlerweile Polizist, aber noch in der Probezeit und natürlich weit davon entfernt, ein Detective zu sein. Das hält ihn aber nicht davon ab, seinen Schwager-in-spe James (Ice Cube) zu nerven und auch die jüngste Operation kräftig aus dem Ruder laufen zu lassen. Aber immerhin, der Übeltäter kann dingfest gemacht werden, auch wenn es ein Problem gibt. Er hat einen USB-Stick, der so verschlüsselt ist, dass ihn niemand öffnen kann. Nur der Hacker, der die Verschlüsselung durchführte – und der sitzt in Miami.

Ride Along 2: Next Level Miami - Die Nervensäge ist zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 5/71/7
Die Komödien-Fortsetzung erscheint bei uns am 21.01.2016 im Kino.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Also macht sich das ungleiche Duo auf nach Miami, wo vor allem Ben nicht nur für allerhand Chaos sorgt, sondern die Polizisten direkt in ein Wespennest stechen. Denn es geht um weit mehr als einen Dealer aus Atlanta, hier bekommen es die Jungs mit den ganz großen Schurken zu tun. Klar, dass sie sich davon nicht abschrecken lassen.

Nächstes Level

Wirklich originell ist auch „Ride Along 2 – Next Level Miami“ nicht, eine Sequenz gibt es aber, die sich vom Rest abhebt. Weil hier eine gute Idee dahintersteht und weil man diese auch visuell prickelnd umgesetzt hat. Als Ben am Steuer eines Autos sitzt – und das inmitten einer Verfolgungsjagd –, da flasht es ihn total. Er fühlt sich wie in seinem Lieblings-Game, was für den Zuschauer auch visualisiert wird. Hier kommt eine Videospieloptik zum Einsatz, die sich nicht nur auf das Auto, sondern auch auf Bens Beifahrer erstreckt.

Zudem gibt es Einblendungen wie die Fahrtgeschwindigkeit oder den High Score, der richtig hochschnellt, als einer der Gegner ausgeschaltet wird.

Ride Along 2: Next Level Miami - Die Nervensäge ist zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 5/71/7
Wer den ersten Teil mochte...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese Sequenz ist natürlich ein absoluter Fremdkörper im Film, sie gefällt aber, weil hier endlich mal außerhalb der sicheren und erprobten Konventionen erzählt wird. Davon hätte man sich auch im Rest des Films mehr gewünscht. Stattdessen gibt es da leider nur die vorhersehbaren Episödchen, die bei einer Geschichte wie dieser unvermeidlich sind.

Zwei Nervensägen unter sich

Weil Kevin Hart alleine nicht nervig genug ist, hat man für das Sequel auch noch Ken Jeong an Bord geholt. Er ist im Grunde das, was Joe Pesci in den „Lethal Weapon“-Filmen gewesen ist.

Beide harmonieren gut, besonders als sie sich blitzschnell über absolute Nichtigkeiten unterhalten und während der Observation ihre „normalen“ Begleiter fast in den Wahnsinn treiben. Es sind diese Momente, die den Zuschauer gnädig stimmen, denn die Geschichte selbst ist ein absolutes Nichts. „Ride Along 2 – Next Level Miami“ kann deshalb auch nur durch Action und Humor punkten.