Was wäre ein Disney-Meisterwerk ohne seine Schurkenfiguren? Manche sind erhabene, charismatische Anführer, andere asoziale Verrückte mit einer Tendenz zur Überdramatik. Doch allesamt sind sie böse und bedrohlich; sie sind die Würze, die diese Filme erst so schmackhaft macht. Doch was macht einen guten Bösewicht aus?

Wir haben uns durch die Jahrzehnte gekämpft und einen Disney-Klassiker nach dem anderen durchgesehen. Am Ende haben wir diese Topliste erstellt, mit den Schurken, die bei uns am meisten Eindruck hinterlassen haben. Dabei haben wir Wert auf verschiedene Aspekte der Figur gelegt: wie komplex ist der Charakter, wie böse ist er oder sie wirklich, wir charismatisch, bedrohlich und einzigartig mutet er an? Und hier sind sie, die 35 besten Schurken, die Disney je entworfen hat...

035 - Michael "Goob" Yagoobian

Eigentlich ist Goob ja nicht wirklich ein Bösewicht. Und eigentlich tut er uns eher Leid, als dass wir uns vor ihm gruseln. Doch er ist und bleibt einer der beiden Hauptantagonisten aus "Triff die Robinsons" (2007) und irgendwie sieht er ja auch ganz schön erschreckend aus. Wenn auch eher auf eine ebenfalls leicht bemitleidenswerte Art und Weise.

Zumindest war Goob für den einen oder auch anderen Lacher gut und letztendlich wird er ja auch errettet und muss nie zu einem bösen Gegenspieler für Protagonist Lewis werden. Da er sich im Vorfeld jedoch stets bemüht hat und wir uns mit ihm gut unterhalten fühlten, rutschte er ganz knapp in diese Liste.

176 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: