Preisfrage: Was haben die Resident Evil-Filmreihe und die Resident Evil-Spielereihe gemeinsam? Genau, nicht nur, dass sie beide mit jedem neuen Teil immer schlechter und einfallsloser werden, sie wollen auch einfach nicht aufhören, weil beide Franchises jedes Mal noch genug Geld einfahren, um eine weitere Fortsetzung zu rechtfertigen. Doch zumindest für die Filmreihe sollen bald die letzten anderthalb Stunden schlagen.

Resident Evil - Der sechste Teil soll die Filmreihe beenden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 32/511/51
Bald-Rentnerin in Latex
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So teilte Regisseur Paul W. Anderson Movieweb mit, dass, wenn es nach ihm ginge, Teil 6 der definitiv letzte Teil der Filmreihe werden soll. "Ich habe das Gefühl, dass Resident Evil: Retribution den Anfang vom Ende des Franchises darstellt. Er ist der Anfang vom Ende und die Vorbereitung auf ein episches und wirklich spektakuläres Finale. Ich hoffe, dass es der nächste Film sein wird."

Auf die Frage, was er mit seinem finalen Film erreichen will, sagt Anderson, dass er das nicht so genau definieren könne. "Auf jeden Fall die Zerstörung und den Verlust der Welt. Ich kann nicht sagen, ob es der Verlust der gesamten Welt sein wird. Was wiederkehrende Charaktere und Themen angeht, sehe ich den Film zum Anfang zurückkehren. Zu den Charakteren und den Themen, die im ersten Film zu sehen waren. Daher habt Ihr auch die Red Queen und Michelle Rodriguez' Charakter wiedergesehen. Alles läuft darauf hinaus, dass wir zum Hive aus dem ersten Film zurückkehren werden."

Und welche Charaktere will er im finalen Film wieder auftauchen lassen? "Da gibt es so einige," sagt Anderson. "Ich hatte das Gefühl, dass es Grenzen in Resident Evil: Retribution gab, was die Rückkehr alter Bekannte anging. Wir hatten Collin Salmon zurückgebracht. Und wir hatten Michelle Rodriguez zurückgebracht. Es gab eine Menge wiederkehrender Charaktere. Und wir haben Sienna Guillory zurückgebracht. Ich wollte den Film nicht durch eine ganze Reihe wiederkehrender Charaktere überfüllen. Aber es gibt in dieser Reihe eine Menge Charaktere und Themen, zu denen ich gern zurückkehren möchte. Ich glaube, das wird eines der lustigeren Dinge. Wir haben das Publikum auf diese epische Reise mitgenommen und müssen erkennen, dass die Reise zum Anfang des Ganzen führt. Ich hoffe, dass dies das Publikum dazu bringen wird, alles, was es in der Filmreihe gesehen hat, noch einmal genauer zu betrachten. Ich glaube, der finale Streifen wird nicht nur spektakulär, sondern einen auch dazu bringen, sich alle Filme nochmal auf Bluray und DVD anschauen zu wollen. Und sie mit anderen Augen wahrnehmen."

Regisseur Paul W. Anderson hat zwar noch nicht mit der Produktion von Resident Evil 6 begonnen, dafür soll der wahrscheinlich letzte Teil der Reihe 2015 in den Kinos anlaufen.