In Ridley Scotts Prometheus - Dunkle Zeichen wurde bereits ein alienartiges Wesen gezeigt. Und wie Regisseur Ridley Scott in einem Interview mitteilte, wird es auch in Prometheus 2: Paradise ein neues Alien geben.

Fans, die in Prometheus - Dunkle Zeichen noch immer ein vollwertiges Prequel zu Ridley Scotts Alien sahen, wurden von dem, ursprünglich auch als Prequel angedachten Film enttäuscht. Kein Alien. Zumindest keines, das dem H.R. Giger-designtem Wesen auch nur das Wasser reichen konnte. Enttäuschend auch die Information, dass man auch im Sequel nicht mit einem vollwertigen Alien rechnen sollte. Hauptdarstellerin Noomi Rapace, die auch in Prometheus 2: Paradise mitspielen wird, teilte in einem Interview bereits mit, dass man vielleicht auf Gott, oder sogar den Teufel treffen werde. Dass ihre Aussage nicht wörtlich genommen werden sollte, dürfte klar sein.

Doch in einem neuen Interview teilte Regisseur Ridley Scott mit, dass es in Prometheus eine neue Art Alien geben wird. So werde sich das Drehbuch "von Göttern und Drachen und all dem Scheiß" entfernen. "Wenn ich noch einen Drachen sehe, werde ich mich selbst erschießen. Weg mit den Drachen", so Scott.

Das originale Alien sei sowieso der ultimative Drache. In Prometheus werde er dagegen im dritten Akt eine neue Art Alien, eine neue Form präsentieren. Eine, die wesentlich origineller sein werde. Das alienartige Wesen aus Prometheus fand er noch viel zu Alien-ähnlich. Das nächste Alien, so verspricht er es, werde sich gänzlich von dem Wesen unterscheiden, das noch Sigourney Weaver in Angst und Schrecken versetzt hatte.

Es dürfte interessant sein, dass sich Scotts und Rapaces Aussagen in dieser Hinsicht leicht unterscheiden.