"Fluch der Karibik" und Johnny Depp sind zwei untrennbare Entitäten, denn das Erste würde ohne dem Zweiten schlicht nicht funktionieren, ist es doch hauptsächlich Depps Darstellung des ungwöhnlich exzentrischen und eigenwilligen Piraten Captain Jack Sparrow, die der Freibeuter-Serie ihren Ruhm verleiht. Entsprechend Sorgen musste man sich ob der vielen Berichte über die zweite Trilogie machen, nach denen Depp eventuell aus dem Projekt aussteigt.

Das hat er natürlich schon vor langer Zeit verneint und nun ist absolut nichts mehr von diesen Zweifeln zu spüren, ganz im Gegenteil: Der talentierte Schauspieler würde sogar bei einem siebten Teil dabei sein und kann die Arbeiten an Teil 4 kaum erwarten. "Mir ist klar geworden, dass ich Captain Jack vermissen würde," sagte Depp rückblickend zum ersten Auftritt als Sparrow. "Ich habe mich so wohl gefühlt in seiner Haut zu stecken. Da denkt man sich dann plötzlich 'Wirst du ihn jemals wieder sehen?'"

Der nunmehr vierte Teil von "Pirates of the Caribbean" steht kurz vor dem Produktionsstart und Hollywood-Star Depp freut sich bereits auf seine Arbeit: "Ich kann es kaum erwarten, zurück in das Kostüm zu schlüpfen," erklärte er. "Einige Leute werden zwar sagen, 'Aha, Depp macht nur noch Sequels,' aber das war nie ein Problem für mich. Ich liebe Captain Jack so sehr, ich würde Pirates 7 machen, wenn sie mich danach fragen würden."