Wir erinnern uns zurück: Dass Orlando Bloom nach dem dritten Teil von Fluch der Karibik ausstieg, daran trägt er auch selbst ein wenig Schuld. Er sagte damals, dass er fertig mit der Rolle sei und die Geschichte rund um Will Turner ja ohnehin mit Am Ende der Welt fertig erzählt wurde.

Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales (Fluch der Karibik 5) - Orlando Bloom will wieder Will Turner sein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Fluch der Karibik 5 schippert noch auf hoher See
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Offenbar aber bereut er diese Äußerung bereits, nachdem er schauspielerisch wohl nicht ganz so erfolgreich war, wie gehofft.

In einem Interview richtete er sich indirekt an Produzent Jerry Bruckheimer mit folgenden Worten: "Ich war traurig, nicht im vierten Film mitzuspielen und ich vermisse auch die Arbeit daran. Wenn sie mich zurück haben wollen würden, wäre ich natürlich sofort mit dabei!! Es ist schön zu sehen, dass das Franchise weiterhin so gut läuft.

In der letzten Zeit reicht es irgendwie nicht für größere Rollen - in Die drei Musketiere spielt er keinen Helden, sondern den Fiesling Buckingham und in Peter Jacksons Der Hobbit bekommt er als Legolas nur einen kleinen Auftritt. Und seine Auftritte in New York, I Love You und Sympathy for Delicious sahen bislang kein größeres Publikum.

Da mindestens noch zwei weitere Abenteuer mit Jack Sparrow anstehen, gibt es Hoffnung auf die Rückkehr von Will Turner. Keira Knightley hingegen ist weiterhin nicht daran interessiert.