Vor allem die chinesischen Fans (das chinesische Box-Office bereitete dem Sequel den Weg) dürfte der erste Teaser zu Pacific Rim: Uprising gefallen.

Offensichtlich sind die neuen Jaeger wesentlich agiler als zuvor

Kaum wurde der Trailer zu Guillermo del Toros The Shape of Water veröffentlicht, folgt nun der Teaser zu einem seiner weiteren Werke. Regie führt Del Toro bei Pacific Rim: Uprising zwar nicht mehr, dafür ist er noch als Produzent und Drehbuchautor an Bord.

Der Comic-Con-Teaser zeigt es ziemlich deutlich: Zehn Jahre nach der großen Schlacht am Dimensionsportal sind die Jaeger agiler geworden. Und vielleicht werden sie dieses Mal auch nur noch von jeweils einer Person gesteuert. Und wenn man sich die Synopsis durchliest, kommt man nicht umhin, zu befürchten, dass es dieses Mal eine Art Ender's Game werden könnte. Aber warten wir es ab und bestaunen bis dahin den Teaser.

Synopsis

2035 - Es sind zehn Jahre seit der Schlacht am Dimensionsportal vergangen. Die Meere sind still, aber ruhelos. Durch den Sieg bestärkt, ist das Jaeger-Programm zur mächtigsten globalen Verteidigungseinheit der Menschheit geworden. Das PPDC ruft die besten und hoffnungsvollsten Bürger dazu auf, zur nächsten Generation der Helden zu werden. Wenn die Kaiju zurückkehren, werden wir bereit sein.

In Steven S. Deknights Sequel zu Pacific Rim spielen neben John Boyega noch Tian Jing, Scott Eastwood, Adria Arjona und Daniel Feuerriegel mit. Zurückkehren werden Rinko Kikuchi, Charlie Day und Burn Gorman.

Deutscher Kinostart ist der 1. März 2018.